Pokémon GO – Häusliche Teilnahme an Raids ab sofort verfügbar

Niantic, die Entwickler von Pokémon GO, gaben heute morgen bekannt, dass ihr ab sofort an Raids teilnehmen könnt, ohne das Haus zu verlassen. Im Zuge der COVID-19 bedingten Umstrukturierung des beliebten Mobile-Spiels, ist dies ein weiterer wichtiger Schritt. Im Folgenden erfahrt ihr, wie das Ganze im Detail funktionieren soll.

Pokémon GO entwickelt sich zu Pokémon STAY

Anfang April, gaben die Entwickler von Niantic bereits bekannt, dass sie an Möglichkeiten arbeiten, weitere Spielmechaniken von Pokémon GO von zu Hause aus verfügbar zu machen. So sollten auch die Raid-Kämpfe, die es bislang erforderten sich in größeren Grüppchen in der realen Welt zu versammeln um gegen riesige Taschenmonster zu kämpfen, auch in der sicheren Häuslichkeit möglich werden. Dieses Feature ging am heutigen morgen online. Mit Hilfe der sogenannten Fern-Raid-Pässe könnt ihr an allen Raids in eurem direkten Umfeld teilnehmen.

Allerdings müsst ihr dafür einige Einschränkungen in Kauf nehmen. So könnt ihr zum Beispiel nur an Raids teilnehmen, die sich in eurem “Sichtfeld” befinden, also diejenigen, die euch auf der Karte angezeigt werden. Außerdem ist der Plan seitens der Entwickler, dass eure Taschenmonster im Fern-Einsatz etwas weniger Schaden verursachen, als wenn ihr diese vor Ort einsetzen würdet. In der Einführungsphase der neuen Funktion ist das allerdings noch nicht der Fall. Drei dieser Fern-Raid-Pässe könnt ihr euch aktuell einmalig im Ingame-Shop für eine Pokémon-Münze kaufen. Für alle Weiteren werden die obligatorischen 100 Münzen fällig sein. Zunächst werden die Raids von daheim nur für Level 40-Spieler verfügbar sein, mit der Zeit sollen aber auch alle Trainer ab Level 5 dazu in der Lage sein.

Raids in eurem Umfeld

 

Besondere Pokémon

Ansässig des Launch der Fern-Raids, tauchen in den nächsten Tagen und Wochen besondere Pokémon in Stufe-5-Raids auf. Diese findet ihr in der folgenden Übersicht:

  • Darkrai erscheint von Dienstag, den 28. April 2020 um 22 Uhr bis Dienstag, den 5. Mai 2020 um 22 Uhr in Raid-Kämpfen der Stufe 5.
  • Die Wandelform von Giratina erscheint von Dienstag, den 5. Mai 2020 um 22 Uhr bis Dienstag, den 12. Mai 2020 um 22 Uhr in Raid-Kämpfen der Stufe 5.
  • Viridium erscheint von Dienstag, den 12. Mai 2020 um 22 Uhr bis Dienstag, den 19. Mai 2020 um 22 Uhr in Raid-Kämpfen der Stufe 5.

Maikiki Pokemon Go Plus 2020 Pocket Egg Pair fängt automatisch Pokémon für Gotcha Pokemon Spiele, die mit Android und iOS kompatibel sind Gleichzeitig
  • Pokemon Go Plus 2020 Pocket egg pair unterstützung von zwei Telefonverbindungen, automatisch auffüllen und erfassen, verdienen Stardust, Süßigkeiten und XP: https://youtu.be/saFirfoxDiQ (Tipps: Batterie lose Probleme, führen zu schlechtem Kontakt, wird zu trennen Phänomen führen, wird empfohlen, dass Sie eine Schwammdichtung auf der hinteren Abdeckung hinzufügen, die Batterie fixiert, so dass es kein loses Phänomen)
  • Gotcha Pokemon Go erfordert Bluetooth-kompatibles Smartphone mit installierter Pokémon GO App. Wenn ein Pokemon in der Nähe ist, blinkt das Pocket Egg Pair und vibriert. Dann wird es einen Pokéball werfen und versuchen, das Pokemon automatisch zu fangen. Verfügbar für 1-2 Trainer.
  • Pocket Egg pair Pokemon go stabile Verbindung: verbesserte bleutooth Funktion, maximale drahtlose Verbindungsreichweite von 20 Metern, Erkennung von Pokémon, ohne Ihr Telefon zu verlassen, Vibrationsbenachrichtigung und Summer Unterstützung. Erweitertes Bluetooth-Design, gute Verbindungsqualität ermöglicht es Ihnen, einfach zu verbinden und zu synchronisieren, stabiler als Pokémon Go Plus Original
  • Pokemon Go tcha benötigt 2 AA-Batterien und unterstützt eine Lebensdauer von 3 Monaten (Batterien nicht im Lieferumfang enthalten). Kompatibel mit iPhone Geräten mit iOS Ver. 9-12 installiert, Android-Geräte mit Ver. 4.4-9.0 installiert
  • Hinweis: Wenn Sie Ihr Pocket Egg Pair nicht über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden können, entfernen Sie das Pocket Egg in der Pokemon Go App in den Einstellungen. Gehen Sie dann zu den Bluetooth-Einstellungen und vergessen Sie das Gerät. Versuchen Sie als Nächstes, die Bluetooth-Pairing-ID zu löschen. Setzen Sie dann Ihr Telefon zurück. Schalten Sie abschließend Bluetooth und die Pokemon Go-App ein, um die Verbindung wiederherzustellen

Quelle: pokemongolive.com

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.