Artifact – Spieler müssen im Reboot keine Karten mehr kaufen

Erinnert ihr euch noch an Artifact? Das Entwicklerstudio von Valve hatte Ende 2018 versucht im Genre der digitalen Sammelkartenspiele Fuß zu fassen, ein Versuch, der Bekannterweise fulminant scheiterte. Doch Valve scheint das Thema noch nicht abgehakt zu haben. Erst vor Kurzem gaben sie offiziell bekannt, Artifact wiederbeleben zu wollen. Genauere Pläne für diese Neuauflage wurden heute mit Hilfe eines Blog Posts veröffentlich.

Arcifact 2.0

Valve hatte mit ihrer Version eines digitalen Sammelkartenspiels Großes vor gehabt und sich vor Release als schlagkräftige Konkurrenz zu Hearthstone und Magic the Gathering präsentiert. Die Realität sah allerdings ganz anders aus. Artifact erschien im November 2018  und enttäuschte mit einem komplizierten, unhandlichen und unintuitiven Gesamteindruck. Viele dachten Valve würde die Angelegenheit abhaken und sich neuen Projekten zuwenden, doch die Entwickler gaben erst vor Kurzem bekannt, dass sie planen Artifact neues Leben einzuhauchen. In einem Blog Post veröffentlichten sie diesbezüglich neue Informationen. So sollen Spieler in dem “neuen” Artifact nicht länger dazu in der Lage sein Karten zu kaufen oder zu verkaufen. Dieses Thema stellte zum Launch einen der größten Kritikpunkte dar. Valve möchte euch in der Neuauflage zwar immer noch etwas verkaufen, um Geld in die Kassen zu spülen, aber es werden keine Karten mehr sein. Auf diesem Weg möchten sie Spielern den Einstieg in ihr Kartenspiel erleichtern.

Dazu soll noch ein neuer Hero Draft-Modus kommen, in dem ihr kostenlos Decks erstellen könnt, um diese gegen einen Computer auszuprobieren. Aber Valve plant auch umfassende Änderungen am Gameplay vorzunehmen. Zum Beispiel sollt ihr dazu in der Lage sein im Spielgeschehen herauszuzoomen, um den dringend erforderlichen Überblick über die drei Spielfelder zu erlangen. All diese Veränderungen sollen schon bald in einer Beta veröffentlicht werden, die zunächst auf wenige Spieler beschränkt werden soll. Valve möchte dafür Spieler priorisieren, die das Spiel erworben hatten und über die Zeit die Spielerzahlen erhöhen. Letztendlich ist eine offene Beta geplant, bei der sich alle Interessierten das “neue” Artifact anschauen können. Wir sind gespannt ob dieses Reboot eine Chance im hart umkämpften Gerne der digitalen Sammelkartenspiele hat. Schließlich scheint sich neben den Platzhirschen Hearthstone und Magic the Gathering, auch Riots Legends of Runeterra behaupten zu können.

Artifact Spielbrett

Kabelloser Steam-Controller von Valve Software
  • Multifunktionstaste
  • Kabellos
  • Anschluss-Typ: USB

Quelle: www.steamcommunity.com

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.