Top 7 – Bandai Namco Fighting Games

Ich liebe Fighting Games und ich liebe Anime: Dieser Kombination habe ich es zu verdanken, dass sich in meiner Videospielsammlung zahlreiche Games aus dem Hause Bandai Namco wiederfinden. Durch die Lizenzierung diverser Anime Hochkaräter, wie Dragon Ball oder Naruto, kann uns der japanische Videospielentwickler und Publisher immer wieder mit neuen Games versorgen, die auf unseren liebsten Anime basieren. In vielen meiner Lieblings-Anime geht es hauptsächlich um eines – sich auf die Rübe zu hauen! Da ist es nicht verwunderlich, dass eine Vielzahl der Bandai Namco Spiele Fighting Games sind, wie das jetzt kommende One Punch Man: A Hero Nobody Knows oder My Hero One’s Justice 2. Ich möchte euch hier einmal meine persönlichen Fighting Game Favoriten von Bandai Namco vorstellen.

 

My Hero One’s Justice

Bereits der erste Teil des My Hero Academia Spiels hatte es in sich. Der Anime selbst zählt zurzeit zu einem meiner Favoriten. Das Spiel zum Anime hat es geschafft, die coolen Moves, die wir aus der Serie bereits kennen, stylisch umzusetzen. Wenn All Might seinen Texas Smash einsetzt, dann aber mit Schmackes! Das Kampfsystem ist solide und man hat den Dreh schnell raus. Selbst wenn einem Kampfspiele normalerweise nicht liegen, fühlt man sich in diesen Kämpfen wie ein mächtiger Superheld.

 

Tekken 7

Tekken 7 ist aus der E-Sport-Szene nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder, das Spiel hat ein flottes und Combo-trächtiges Kampfsystem. In kaum einem anderem Fighting Game macht es sich so stark bemerkbar, ob man die Combos drauf hat oder eben nicht. Junge, was habe ich in den Online-Matches auf den Sack bekommen. Aber sobald man einige der unzähligen Moves mal verinnerlicht hat, dann geht es erst so richtig los. Fans kommen mit dem aktuellen Teil der Reihe definitiv auf ihre Kosten.

 

Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 4

Wer die Geschichte rund um den aufstrebenden Ninja aus Konoha gut inszeniert nachspielen möchte, der sollte sich unbedingt mal Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 4 ansehen. Denn besonders der Story-Modus ist hier mehr als gelungen. Es ist als würde man den Anime ein zweites Mal schauen und dabei ordentliche Backpfeifen – oder eher gesagt Rasengane – verteilen. Noch nie waren so viele Charaktere aus dem Naruto Universum vertreten. Wer eine extra Portion Ninja Action möchte, der kann sich auch Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 4 Road to Boruto (was für ein Name) zulegen. Hier enthalten sind alles DLCs und ein zusätzlicher Story-Modus, der sich um Narutos Sohn Boruto dreht.

 

Dragon Ball Xenoverse

Ich wollte schon immer ein Dragon Ball Spiel, in dem man eigene Kämpfer erstellen kann. Als dann Dragon Ball Xenoverse kam, wurden meine Träume endlich wahr. Hier konnte ich meinen eigenen Saiyajin erstellen und ihn mit den krassesten Attacken ausstatten, die das Dragon Ball Universum zu bieten hat. Auch die Story ist erfrischend. Statt die bereits bekannte Anime-Geschichte nachzuspielen, werdet ihr als Mitglied der Zeitpatrouille losgeschickt, um bekannte Ereignisse wiederherzustellen. Denn zwei völlig neue Schurken namens Towa und Mira versuchen, die Vergangenheit zu verändern.

 

Super Smash Bros. Ultimate

Wenn man an Super Smash Bros. Ultimate denkt, dann auch sofort an Nintendo. Viele haben gar nicht auf dem Schirm, dass Bandai Namco wesentlich an der Entwicklung des erfolgreichen Nintendo Switch Games beteiligt war. Und dieses Spiel ist zu Recht erfolgreich. Es ist wie eine Ode an die Super Smash Bros. Reihe und das erkennt man sowohl an der Quantität als auch an der Qualität des Games. So viele Charaktere aus den unterschiedlichsten Spielen in einem einzigen Fighting Game habe ich vorher noch nicht gesehen. Dazu kommen zahlreiche Stages, die mit liebevollen Details ausgestattet sind. Dass das Spiel dabei auch noch ein klasse Kampfsystem mit tollen Modi und Herausforderungen bietet, macht es wirklich zum ultimativen Teil der Super Smash Bros. Reihe.

 

Soul Calibur VI

Nach über sechs Jahren kam 2018 endlich ein neuer Ableger der Soul Calibur Reihe. Diese lange Auszeit hat sich für den sechsten Teil definitiv gelohnt. Kampfmechanisch ist das Game auf einem sehr hohen Niveau und Neuerungen, wie das Reverse Edge, bringen frischen Wind in die Kämpfe. Mit die meiste Zeit verbringe ich allerdings in der Charaktererstellung. Warum? Weil die Möglichkeiten nahezu endlos sind. Nicht umsonst ist das Internet voll von kreativen Kreationen, die die Soul Calibur Community erstellt hat. Von Ichigo Kurosaki aus Bleach bis hin zu Homer Simpson ist alles dabei.

 

Dragon Ball FighterZ

Der Überraschungshit in meiner Liste ist wohl Dragon Ball FighterZ. Ein 2,5D Dragon Ball Fighting Game? Kann das was werden? Die Antwort ist: Hell Yeah! Dank dieser Optik sehen die Kämpfe wie direkt dem Anime entsprungen aus. Und die präzise Steuerung ermöglicht es, jeden Frame perfekt auszunutzen, um so Combos an den Tag zu legen, die einem die Sprache verschlagen. Was nicht bedeutet, dass das Spiel nur was für absolute Hardcore Fighting Game Fans ist. Dragon Ball FighterZ ist einsteigerfreundlich und sorgt für lustige Abende mit Freunden – Chaos ist dabei vorprogrammiert.

 

Welches Fighting Game von Bandai Namco ist euer Favorit? Lasst es uns wissen.

Angebot

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share This Post
Geschrieben von Fabian Konschu
Redakteur im Bereich: Games Hört am liebsten Radio Los Santos
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.