Cyberpunk 2077 – Gesamte Spielwelt von Anfang an frei zugänglich

Cyberpunk 2077 ist das wohl am heißesten erwartete Spiel nächstes Jahr und das nicht erst seitdem unser Internet Messias Keanu Reeves auf die Bühne getreten ist, um seine Rolle im Open World Giganten zu präsentieren. In einem Interview mit wccftech hat Alvin Liu von CD Projekt RED mehrere Leckerbissen preisgegeben, die den Hype weiter schüren.

Cyberpunk 2077 ohne Lady Gaga

Tatsächlich hatte es im Vorfeld zur E3 Gerüchte gegeben, Lady Gaga würde Modell für eine der Figuren innerhalb der Spielwelt stehen. Und obwohl Liu im Interview zugibt, dass sie durchaus gepasst hätte, sei sie nie für Cyberpunk geplant gewesen. Kommen wir jedoch zu den wichtigen Fragen. So wurden weitere Details zur Figur Johnny Silverhand verraten, dem von Keanu verkörperten Charakter. Dieser scheint eine Mischung aus Cortana und rebellischem Rockerboy zu sein. Passend also zur Grundthematik Cyberpunks, dem Erreichen von Unsterblichkeit durch Technologie. Ähnlich wie schon in Deus Ex spielen Augmentierungen nicht nur gameplay-technisch eine große Rolle. So wird es Gruppierungen wie die Voodoo Boys geben, die danach streben übermenschlich zu werden, perfekt. Genauso soll es aber auch die Kehrseite der Medaille geben und all die verschiedenen Facetten zwischen den Extremen.

Caught in a bad romance

Auf die Frage, wie Romanzen in Cyberpunk 2077 funktionieren werden, äußerte sich Alvin Liu nur vage. Sie seien am ehesten mit den Beziehungen zu Yennefer und Tris aus The Witcher 3 zu vergleichen. Aber auch oberflächliche Beziehungen seien möglich und Sex gegen Bezahlung. Was fehlt neben Philosophie und Sex noch um eine lebensechte organische Welt zu erschaffen? Richtig, Wirtschaft! In Night City soll es, laut Liu, diverse unterschiedliche Unternehmen geben, mit ganz individuellen Zielen, Motivationen und Beziehungen zueinander. Militär,Luftfahrt,Supermärkte. Inwiefern man in all diese Geschäfte einsteigen kann wurde an dieser Stelle nicht erwähnt.

Nightcity von Anfang an frei begehbar

Neben Justizsystem, Gangs und NPCs kam Liu im Verlauf des Interviews auf die Offenheit der Spielwelt zu Sprache. Diese soll direkt in Gänze frei erkundbar sein, ohne jegliche Einschränkungen. Natürlich handelt es sich bei Cyberpunk trotzdem noch um ein Rollenspiel, sodass ihr zu Beginn des Spiels auch Orte mit Gegnern entdecken werdet, die mit euch den Boden aufwischen, aber nichtsdestotrotz dürft ihr sie erkunden. Ganz in der Manier eines The Witcher 3. Zu guter Letzt wurde über die Hardware Anforderungen gesprochen. Viele hatten nach der ersten Gameplay Demo Cyperpunks auf Rechenmonstern befürchtet, dass das Spiel auf Konsolen und Low-end Computern kaum laufen könne. Hier gibt Alvin Liu Entwarnung. Laut ihm würde Cyberpunk 2077 auf einem 2000€ PC natürlich besser aussehen als auf der Heimkonsole, allerdings seien eben jene Konsolen die Plattformen erster Wahl für CD Projekt RED.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Edition - [PlayStation 4]
  • Bandai Namco Entertainment
  • Videospiel

Quelle: wccftech.com

Maximilian Apel
Geschrieben von
vertraut stets auf das Herz der Karten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.