Square Enix – Publisher erwägt Möglichkeiten eines Abo-Services

EA, Ubsioft und Microsoft haben es bereits getan, Square Enix könnte womöglich schon bald nachziehen: Die Rede ist natürlich von einem Spiele-Abo-Service.

Abo-Dienst mit Final Fantasy und Co.

Offenbar denkt auch Publisher Square Enix derzeit über ein Spiele-Abonnement mit hauseigenen Produktionen nach. Wie Square Enix-Präsident Yosuke Matsuda nun in einem Interview verriet, wäge man bereits seit Längerem die Vor- und Nachteile für einen solchen Service ab. Erfahrungen konnte man bereits mit dem Xbox Game Pass sammeln, auf dessen Plattform man ja bereits einige Spiele anbiete.

Die Entscheidung darüber scheint beim japanischen Unternehmen allerdings noch auf wackligen Beinen zu stehen. Letztendlich entscheidet laut Matsuda vor allem die Spiele-Auswahl über einen solchen Dienst:

Wir müssten auch überlegen, ob es allein mit unseren eigenen Katalogtiteln gut funktioniert oder nicht. Derzeit bieten wir, wie ich sage, unsere Spiele im Mehrfachabonnement an. Aber irgendwann denke ich, dass wir den Punkt erreichen müssen, an dem wir genug Einsicht haben, um unseren eigenen Service aufzubauen.”

Quelle: Playfront

Yvonne Engelhardt
Geschrieben von
findet irgendwann alle 7 Dragonballs.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.