Judgment: Verkaufszahlen steigen nach Drogenskandal signifikant an

Der in den letzten Wochen bekannt gewordene Drogenskandal des Schauspielers Pierre Taki hat dem eigentlichen Spiel Judgment offenbar kein bisschen geschadet.

Deutlicher Anstieg der Verkaufszahlen

Wie Sega’s chief creative officer Toshihiro Nagoshi nun in einem Livestream verriet, war der Skandal um den Schauspieler tatsächlich ein Segen für das Spiel selbst. Ihm zufolge habe sich das Spiel nach Wiederveröffentlichung satte 97 Prozent besser verkauft.

Judgment wurde in Japan kurz nach Bekanntwerden der Drogenverwicklungen kurzerhand aus dem Verkauf gezogen. Laut Taki war dies eine gemeinschaftliche Entscheidung des Teams und war definitiv nicht einfach. Die Entwickler haben den Schauspieler in dieser kurzen Auszeit dann schließlich durch einen anderen ersetzt. Auch die für Juni angekündigte westliche Fassung wird mit dem neuen Schauspieler daherkommen.

Taki bzw. seine Figur soll darüber hinaus in keinem weiteren Serienteil mehr vorkommen. Nagoshi merkt jedoch an, dass ein Sequel zunächst auch nicht in Planung wäre.

Quelle: Gameinformer

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.