GDC Choice Awards – Das sind die Gewinner

Zum 19. Mal wird mittlerweile der Preis GDC Choice Awards verliehen. Anfang des Jahres wurden bereits die Nominierten der diversen Kategorien bekannt gegeben. Im Rahmen der Game Developers Conference 2019 nannte man nun ebenfalls die Gewinner.

 God of War, Red Dead Redemption 2 und einige Überraschungen

Für das Spiel des Jahres war zuvor neben God of War ebenfalls Spider-Man sowie Red Dead Redemption 2 nominiert worden. Das Rennen hat schlussendlich das PlayStation-exklusive Abenteuer God of War gemacht. Amy Hennig wurde indes für Ihr Lebenswerk ausgezeichnet, während Inide-Titel wie Beat Saber, Gris oder Celeste ebenfalls Preise abgeräumt haben.
Sämtliche Gewinner findet ihr im folgenden in der Übersicht:

Best Debut: Florence (Mountains)
Best VR/AR Game: Beat Saber (Beat Games)
Best Mobile Game: Florence (Mountains)
Best Narrrative: Return of the Obra Dinn (Lucas Pope)
Pioneer Award: Rieko Kodama (lead producer and director at Sega)
Best Audio: Celeste (Matt Makes Games and Power Up Audio)
Best Technology: Red Dead Redemption 2 (Rockstar Games)
Best Visual Art: Gris (Nomada Studio)
Best Design: Into the Breach (Subset Games)
Lifetime Achievement Award: Amy Hennig (game designer and Uncharted creator)
Innovation Award: Nintendo Labo (Nintendo)
Audience Award: Beat Saber (Beat Games)

Quelle: venturebeat

Share This Post
Geschrieben von Jennifer Engelhardt
Mein Pokédex ist cooler als dein iPhone.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.