Nintendo – Noch nicht alle Projekte für 2018 angekündigt

Die E§-Direct von Nintendo war für Fans jetzt nicht wirklich überzeugend. Zu sehr wurde sich auf Super Smash Bros. Ultimate konzentriert, zu wenig wurde von neuen Spielen oder bereits angekündigten Titeln wie Metroid Prime 4 oder Pikmin 4 gezeigt. Doch auf einem Treffen mit Aktionären bestätigte der ehemalige Präsident Tatsumi Kimishima, dass es noch einige unangekündigte Projekte in diesem Jahr geben wird.

Was für Pläne hat Nintendo?

Das ganze ist natürlich eine Reaktion auf die angesprochene E3-Präsentation, welche die Aktionäre ein wenig hat zweifeln lassen. Man werde noch einige Titel vor dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft enthüllen, so Kimishima. Noch sei es jedoch nicht an der Zeit, mehr Informationen preiszugeben. Ebenfalls verriet er auf dem Treffen mit den Aktionären, dass es kein Problem darstellen wird, das erklärte Ziel von 20 Mio. Switch-Konsolen in diesem Jahr zu erreichen.

Nintendo Switch Konsole Neon-Rot/Neon-Blau
  • Der Bildschirm ist ein kapazitiver Multi-Touchscreen, der die hierfür ausgelegten Spiele mit seinen berührungssensiblen Funktionen unterstützt
  • Die vielseitigen Joy-Con-Controller erschließen den Nutzern jede Menge überraschende Wege zum Spielspaß. Man kann die Joy-Con sowohl unabhängig voneinander verwenden - mit einem in jeder Hand - oder gemeinsam als einen einzigen Controller, wenn sie an der Joy-Con-Halterung befestigt sind
  • Der rechte Joy-Con verfügt über eine NFC-Schnittstelle für den Datenaustausch mit amiibo-Figuren
  • Zur Standardausstattung gehören die Konsole, ein linker und ein rechter Joy-Con-Controller, eine Joy-Con-Halterung, mit der sich beide Joy-Con zu einem Controller verbinden lassen, ein Satz Joy- Con-Handgelenksschlaufen, eine Nintendo Switch- Station, in der die Konsole steckt, wenn sie mit dem Fernseher verbunden ist, ein HDMI-Kabel sowie ein EU Netzteil.
  • Systemspeicher: 32 GB (Hinweis: Ein Teil des internen Speicherplatzes ist für das Betriebssystem reserviert)

*Die Amazon-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommt die Redaktion von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Quelle: IGN

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.