Super Mario Odyssey – Hacker veröffentlichen pornografische Inhalte im Spiel

Nintendo gilt als eines der familienfreundlichsten Unternehmen in der Gaming-Branche, vor allem mit Spielen wie Super Mario Odyssey. Nun gibt allerdings einen Vorfall, in welchem in ebenjenem Spiel pornografische Inhalte veröffentlicht wurden. Verantwortlich dafür sind Hacker, die Avatar-Bilder dazu verwenden, um solche Inhalte im Spiel anzuzeigen und für alle sichtbar zu machen.

Hacker bringen die Bilder mit DevMenu in Super Mario Odyssey

Stattfinden tut das ganze im Anfang diesen Jahres veröffentlichten Onlinemodus von Super Mario Odyssey, Luigis Ballonjagd. Dort werden Ergebnisse aller Spieler in einer Highscorliste angezeigt, zusammen mit Avatarbildern. Dort stehen normalerweise nur harmlose Nintendofiguren zur Verfügung, doch Hacker haben es nun mit dem Programm DevMenu geschafft, eigene Bilder hochzuladen und als Avatar zu benutzen. Dies wurde schnell dafür benutzt, pornografische Bilder festzulegen und für alle Spieler anzuzeigen. Ein offizielles Statement seitens Nintendo zur Situation gibt es bisher noch nicht.

Quelle: Polygon

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.