Ni no Kuni 2 – Weitere Schwierigkeitsgrade kommen mit neuem Patch

Seit diesem März ist Ni no Kuni 2: Schicksal eines Königreichs nach etlichen Verschiebungen für den PC und die PlayStation 4 erhältlich. Auch nach Release wird der Titel mit Patches versorgt, die das Spielerlebnis auch nachträglich noch verbessern sollen. Nun haben der verantwortliche Publisher Bandai Namco Entertainment und die zuständigen Entwickler von Level-5 bekannt gegeben, dass mit dem Patch 1.03 zwei neue Schwierigkeitsgrade ins Spiel implementiert werden. So kann man nun zwischen den Schwierigkeitsgraden Schwer und Experte wählen. Des Weiteren wurden auch Anpassungen an der Spielbalance vorgenommen und kleinere Fehler behoben. Eine vollständige Liste haben wir für euch parat.

Neuerungen des Patches 1.03 für Ni no Kuni 2

  • Neue Schwierigkeitsgrade hinzugefügt: Schwer und Experte. Man kann wählen, wie schwierig man die Herausforderung haben möchte, wenn man “Neues Spiel” in dem Titelbildschirm wählt oder jederzeit in die In-Game Einstellungen wechselt. Drei Schwierigkeitsgrade stehen zur Verfügung: Normal, Schwer und Experte. Je höher die Einstellung, desto schwieriger werden die Kämpfe sein, aber das wird von selteneren Schätzen von Monstern, den Truhen im Faraway Forest und bestimmten anderen Orten aufgewogen. Man wird auch in der Lage sein das wahre Potential von Accessoires freizuschalten, wenn Monster gelegentlich Accessoires mit zwei Fähigkeiten fallen lassen. (Dies wird keinen Einfluss auf diejenigen haben, die man bereits besitzt,)
    • Maximale Qualitätsstufe der Ausrüstung-Drops erweitert (in Schwer oder höher)
    • Chancen seltener Item Drops erhöht (in Schwer oder höher)
  • Neue Ausrüstungsfähigkeiten hinzugefügt
  • Seltene Accessoires mit einem zweiten Skill Slot hinzugefügt.
  • Mehrere andere Spielbalance-Probleme und kleinere Fehler wurden ebenfalls behoben.
    • Ein Fehler wurde behoben, der es dem Luftschiff erlaubte, an Orten zu landen, wo es nicht landen können sollte.
    • Nur in der Steam-Version: Ein Fehler wurde behoben, der es dem Spieler unmöglich machte bei bestimmten Bildschirmauflösungen die Kamera zu kontrollieren.

 

Quelle: gematsu.com

Share This Post
Geschrieben von Jasmin Beverungen
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.