Angespielt: Dirty Bomb (gamescom 2017)

Irgendwie kann es doch nicht genug coole Shooter geben? Schnelle Runden und dabei den Focus auf das Teamplay legen? Das ist Dirtybomb, so zumindest die Aussage der Entwickler. Wir haben uns den Free-2-Play-Titel mal auf der diesjährigen Gamescom genauer angeschaut und mit Game Designer Sven Metzger geplaudert.

 

Schnell, schneller…Dirty BOMB

Einige Shooter Fans, werden Dirty Bomb auch unter den Namen “Extraction” kennen, doch nun steht fest, Splash Damage bleibt bei dem Titel Dirty Bomb. Aktuell befindet sich das Spiel schon in der Open Beta Phase und begeistert immer mehr Spieler. Aber wie genau sehen die Matches in Dirty Bomb aus? Der Shooter setzt auf schnelle Spiele auf gut durchdachten Maps und auf klassenbasierte Rollen im Team. Das bedeutet, dass es bei den Spielcharakteren Unterstützer, Schadensklassen und tanky Klassen gibt. Also haben wir je nach Spielfigur Spezialfähigkeiten wie Medipacks, Minen, Artillerieunterstützung oder Sprenggranaten. Vor allem aber ist man in Dirty Bomb auf Teamwork angewiesen und das steht auch immer im Vordergrund. Das bedeutet auch, dass Spezialfähigkeiten sinnvoll miteinander kombiniert werden sollten. Solospieler ziehen hier oft den kürzeren und sorgen dann auch schnell dafür, dass das eigene Team den Kürzeren zieht. Die Maps sind übersichtlich und ihren Herausforderungen entsprechend designt, schön ist dabei, dass viele Kämpfe oft auf mehreren Ebenen stattfinden. Wer sich auf den Maps ein wenig auskennt, kann sich zum Beispiel Seiteneingänge für Überraschungsangriffe zunutze machen. Ziel der Maps ist es als Angreifer nacheinander bestimmte Ziele zu erreichen, bzw. diese im Verteidigerteam zu schützen.

Achte sowohl auf deine Gegner als auch auf dein Team

 

Im Mittelpunkt steht TEAMPLAY

Bei Dirty Bomb handelt es sich wie bereits erwähnt um einen Free-2-Play Shooter. Allerdings besteht die durch Ingame Währung, alternativ natürlich auch durch echtes Geld zufällige Loadout-Karten zu erwerben. Diese nutzt man dann für die freigeschalteten Charaktere (Söldner), um dann neue Waffen und Spezialfähigkeiten freizuhalten. Von diesen Charakteren sind erst einige im Spiel anzutreffen. Für das finale Spiel sind allerdings 20 geplant, mit der Zeit sollen aber nach und nach weitere Charaktere hinzugefügt werden. Kosmetische Items, wie zum Beispiel Waffenanhänger oder Skins können auch erworben werden. Game Designer Sven Metzger gab deutlich an, dass man in Dirty Bomb kein Geld ausgeben muss, um das Spiel richtig spielen zu können. Wer aber auf gewisse Dinge, wie Skins und co nicht verzichten will, dem steht es frei, sich diese zu kaufen. Auf die Frage, was Metzgers Highlight an Dirtybomb ist, antwortete er:

Mein Highlight in Dirty Bomb ist eindeutig das Teamplay, denn man kann sein Team im Endeffekt mit jeder Charakterwahl unterstützen. So steht und fällt man zusammen.

 

An die Waffen… fertig…Los?

Dirty Bomb befindet sich aktuell in der Open Beta und kann somit von allen Shooter Fans ausprobiert werden. Der Download steht bei Steam kostenlos bereit. Bisher steht kein Termin für den finalen Release fest.

 

[testimonial_slider][testimonial image_url=”57683″ image_width=”180″ image_height=”180″ name=”Anna Jahn, Redakteurin”]

“Schnell, schneller.. Dirty Bomb. Ich als Fan von schnellen Shootern hatte unglaublich viel Spaß beim Spielen. Zwar braucht es einige Runden Eingewöhnung, bis man die Spezialfähigkeiten der einzelnen Söldner raus hat, doch dann fängt der Spielspaß so richtig an. Dass es sich bei Dirty Bomb dann noch um ein Free-2-Play Titel handelt, macht die Sache einfach perfekt.”

[/testimonial][/testimonial_slider]

Share This Post
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.