Angeschaut: Little Witch Academia – Chamber of Time (gamescom 2017)

Einigen wird Little Witch Academia: Chamber of Time bereits bekannt sein, denn das 3D-Action-Rollenspiel basiert auf der gleichnamigen Animeserie und soll seitlich scrollende Beat’em-Up-Action bieten. Eine ganz neue und eigene Geschichte soll die Charaktere der Serie durch die Luna-Nova-Akademie führen. Dabei stehen die Freundschaft der Mädchen, Magie und zahlreiche Abenteuer im Mittelpunkt. Wie genau sich die kleinen Hexen durch ihre Welt schlagen, habe ich mir auf der gamescom mal genauer für euch angeschaut.

 

Die Geschichte der jungen Hexen

Das Mädchen Atsuke “Akko” Kagari ist begeistert von der berühmten Hexe Shiny Chariot und hat sich aus diesem Grund an der Luna Nova Magier Akademie eingeschrieben. Die beste Schule, wenn ein normales Mädchen eine Hexe werden will. An der Schule findet Akko schnell neue Freundinnen und meistert mit ihnen ihren Alltag an der Schule. Doch kurz vor den Ferien werden die Mädchen Zeugen eines übernatürlichen Ereignisses an ihrer Schule. Die “7 Wunder” führen ein Ritual durch und starten damit ein großes Abenteuer an der Luna Nova Akademie. Insgesamt wird es sechs Charaktere im Spiel geben, diese haben jeweils sechs ganz spezielle und eigene Fähigkeiten. Der Spieler von Little Witch Academia: Chamber of Time hat die Wahl zwischen zwei Spielmodi, der Adventure Mode in der Akademie und der Action Mode, der mit einer typischen Instanz vergleichbar ist. Überall in der Spielwelt werden Spieler auf goldene Münzen treffen, diese sollten natürlich eingesammelt werden, denn damit stellt man Mana und Leben wieder her. In den Instanzen treffen die Mädchen auf zahlreiche Gegner und auch auf Bosse, jeder Boss hat dabei seine ganz eigenen Fähigkeiten und Abläufe.

Stürzt euch mit euren Hexenfreundinnen in den Kampf

 

Wann werden die Tore der Akademie geöffnet?

Bandai Namco gab bekannt, dass Little Witch Academia: Chamber of Time bereits Anfang 2018 für Playstation 4 und PC erscheinen wird. In Japan erscheint das Spiel bereits am 30. November für die PlayStation 4. Ebenfalls bekannt gegeben wurde, dass der offizielle Theme-Song des Spiels „Toki no Mirage“ von Yuiko Ohara sein wird. Die talentierte Sängerin war bereits mit dem Ending-Song „Hoshi wo Tadoreba“ an der TV-Serie beteiligt.

 

[testimonial_slider][testimonial image_url=”57683″ image_width=”180″ image_height=”180″ name=”Anna Jahn, Redakteurin”]
“Die beliebte Animeserie, die aktuell sehr erfolgreich auf Netflix läuft, bietet eine perfekte Grundlage für ein mitreißendes Beat’em-Up-Action Spiel. Die Farben und das Design sind perfekt zur Serie umgesetzt und werden daher vor allem die Fans mehr als begeistern. Aber auch ohne die Serie zu kennen, wird man schnell von Little Witch Academia: Chamber of Time begeistert sein, weil die Figuren einfach schön anzusehen sind. “
[/testimonial][/testimonial_slider]
Share This Post
Avatar-Foto
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!