Zelda: Breath of the Wild – GDC-Prototyp wird zu Fangame

Auf der diesjährigen Game Developers Conference zeigte Nintendo einen Zelda-Prototypen mit der Grafik des ersten NES-Titels, welcher als Basis für Breath of the Wild verwendet wurde. In diesem wurden viele Aspekte präsentiert, die es auch am Ende ins fertige Spiel geschafft haben. Winter Drake, seines Zeichens Hobbyentwickler, macht aus diesem Prototypen ein eigenes Fangame. “Breath of the NES” soll dabei eine Mischung der besten Aspekte von Zelda I und Breath of the Wild bieten.

Kommt Nintendo wieder mit dem Hammer?

Die spielbare Version von Breath of the NES ist bereits zum Download verfügbar, jedoch noch längst nicht fertig. Drake möchte noch so vieles in das Spiel einbauen, dass er noch Verstärkung sucht.  Das Projekt ist npch in einer frühen Phase.

“Ich werde noch mehr Gebiete mit einzigartigen Elementen und Atmosphären, Puzzles für die Dungeons, und viele kreative Wege, um Gegner zu töten,“ so Drake.

Dass Nintendo dem Projekt ganz schnell einen Riegel vorschieben könnte, stört ihn dabei nicht wirklich. Sollte es dazu kommen, so möchte er das Projekt mit eigenen Charakteren zu Ende führen.

Quelle: Kotaku / Micropig Gaming (Youtube)

Share This Post
Geschrieben von Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.