Call of Duty: Infinite Warfare – Continuum-DLC jetzt auf PlayStation 4 erhältlich

Call of Duty: Infinite Warfare Continuum, das zweite DLC-Pack für Call of Duty: Infinite Warfare ist ab heute im PlayStation Network für PlayStation 4 erhältlich. Das von Activision veröffentlichte und von Infinity Ward entwickelte Continuum bietet vier neue Maps, darunter kommt mit Excess eine der beliebtesten Maps aus Modern Warfare 2 zurück: Rust. Excess ist die Neuinterpretation für die heutige Generation mit einem ultramodernen Look. Das neue DLC-Pack enthält auch “Shaolin Shuffle” mit Schauspielerin Pam Grier, die sich der Besetzung des neuen Zombie-Erlebnisses im New York der 1970er Jahre anschließt.

Neues Zombie-Kapitel

In Shaolin Shuffle, dem nächsten spannenden Kapitel des Zombies-Erlebnisses von Call of Duty: Infinite Warfare, kehrt der geheimnisvolle Regisseur Willard Wyler als Schurke zurück, der in der Originalversion von Paul Reubens (Pee-wee’s Big Holiday, Gotham) und in der deutschen Fassung vom bekannten Synchronsprecher Santiago Ziesmer (SpongeBob, Steve Buscemi) vertont wird. Dieses Mal hält Wyler die vier Helden in einem neuen Horrorfilm gefangen, der im unvergesslichen New York der 1970er Jahre spielt.

Die Spieler kriegen es mit neuen Zombiegegnern an verschiedensten Orten der Stadt der Disco-Ära zu tun, einschließlich der U-Bahn, heißen Nachtclubs und einem Kung-Fu-Dojo, das von einer Shaolin-Schwester geleitet wird, verkörpert von Pam Grier (Jackie Brown, Foxy Brown). Neben der für Call of Duty typischen Action führt Shaolin Shuffle vier freischaltbare Kampfstile ein, die über jeweils ganz eigene Moves verfügen. Seth Green (Robot Chicken, Austin Powers) als „der Punker“, Ike Barinholtz (Neighbors, Suicide Squad) als „der schmierige Ekeltyp“, Jay Pharoah (Saturday Night Live, Ride Along) als „der Straßenpoet“ und Sasheer Zamata (Saturday Night Live, Inside Amy Schumer) als „die Disco-Queen“ kehren allesamt für die Fortsetzung der Geschichte in diesem brandneuen Erlebnis zurück.

 

Neben Shaolin Shuffle bietet Continuum außerdem vier neue Multiplayer-Maps:

Turista – Ein edles Wellness-Center, eingebettet in das gewaltige Skelett einer lange verstorbenen Kreatur. Neben Aussichtspunkten für Scharfschützen über einem majestätischen, zentral gelegenen Wasserfall bietet Turista außerdem verwinkelte innere Bereiche für Nahkampf-Fans sowie ein 3-Wege-Design für eine Vielzahl von Spielstilen.

Scrap – Angesiedelt auf einem verlassenen Schrottplatz auf dem Mond bietet Scrap eine Kombination aus langen Sichtlinien und taktischen Wegen, was die Map zur idealen Spielwiese für Spieler macht, die gerne auf lange oder kurze Distanz kämpfen.

Archive – Schnelle, energische Kämpfe geben das Tempo auf Archive vor, einer post-futuristischen Kunstgalerie, in der Nahkämpfe den Kontrast bilden zu den offenen Kampfschauplätzen im Freien auf dieser weiten 3-Wege-Map.

Excess – Auf den Dächern eines vergoldeten Penthouses in einer Metropole der Zukunft präsentiert sich Excess, eine kleine, rund angelegte Map, als Neuauflage der klassischen Modern Warfare 2-Karte Rust, die dem wilden, schnellen Kampfgeschehen des Originals treu geblieben ist.

 

Quelle: Activision

 

Share This Post
Geschrieben von Tobias Liesenhoff
Chefredakteur für Games, Movies, Hardware seit Juni 2013.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.