GameStop – Zusammenarbeit mit Azure Cloud von Microsoft

Die Cloud und damit verbundene Streaming-Services sind eigentlich der erklärte Feind von Einzelhandelsgeschäften. Das will GameStop jedoch umkehren und die Cloud aktiv nutzen.

Microsofts Cloud-Computing-Plattform Azure verbindet man als Spieler unter anderem mit Titanfall und weiteren Xbox One-Titeln. Doch die Plattform kann natürlich noch viel mehr und darum wird sie GameStop in Zukunft verwenden. Wie das Unternehmen heute im Zuge der BIG Show Expo 2015 in New York verkündete, geschieht dies in den Geschäften der Einzelhandelskette.

Microsoft Azure soll den Kunden unter anderem ermöglichen, beim Besuchen eines GameStop-Geschäfts bequem Trailer und andere Promo-Materialien zum vorhandenen Spiele-Sortiment abzurufen. Dazu benötigen sie lediglich ein Smartphone oder Tablet und eine bestimmte App. Genauso ist es angedacht, die Erstellung eines digitalen Warenkorbs zu ermöglichen, damit die Kunden an der Kasse schneller abgewickelt werden können.

Im Gegenzug haben die Verkäufer Einblick in die Kaufhistorie ihrer Kunden, um diese individueller beraten zu können – zumindest sofern ein Kunde der Datennutzung zustimmt.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.