Schlechte Vorzeichen für die Sims 4

EA hatte erst kürzlich mit einer Liste gestrichener Features den Unmut der Fangemeinde auf sich gezogen. So wird es zum Beispiel keine Pools mehr geben, ebenso werden Karrieren im Bereich der Polizei oder Medizin wurden gestrichen. Darüber hinaus wird sich die Nachbarschaft nicht mehr selbständig entwickeln, das heißt eure Nachbarn werden zwar älter, bekommen jedoch keine Kinder mehr oder ziehen selbständig um. Die vollständig offene Welt fiel ebenfalls dem Rotstift zum Opfer. Nun haben Fans natürlich bedenken das diese Elemente gegen Bezahlung wieder verfügbar gemacht werden sollen. Ein schlechtes Zeichen in diese Richtung ist die Wortmeldung des IGN Mitarbeiters Dan Stapleton, welcher vom Publisher erfahren hat das EA anscheinend nicht plant vor Release Testmuster an die Fachpresse zu verteilen. Gut möglich das dies eine Maßnahme ist um die Fans etwas mehr im Unklaren zu lassen wie weit die Einschnitte wirklich sind und so keine Käufer zu verlieren. Was der Grund auch sein mag gegenüber den Fans der Serie eine kaum nachvollziehbare Maßnahme.

Source: Twitter 

Share This Post
Avatar-Foto
Geschrieben von Marco Schmandt
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Thanks for submitting your comment!