Battlefield 4 – Fehler schmälern Verkaufszahlen nicht

Battlefield-41

Spieler von Battlefield 4, werden sicher ab und an Probleme mit der Serververbindung Online gehabt haben. Auch Fehler im Multiplayer Spielgeschehen, kamen durchaus bei Spielern vor. Diese Fehler jedoch, haben die Verkaufszahlen nicht negativ beeinflußt, so Peter Moore. Moore ist President bei EA. Durch eine Online-Umfrage, wurde diese Tatsache festgestellt. Moore sagte, während des Investor Calls, folgendes dazu.

“We obviously saw some decline in current-gen software that wasn’t picked up by the increased anticipation that gamers had and the sales thereof of next-gen. Battlefield 4 was no different than FIFA or Need for Speed in this issue, but this was focused on current-gen rather than, we believe, any issues with the game itself. This game has got a long tail, as you well know, and we will continue to be able to sell this effectively throughout the next fiscal year.

Laut Moore, sei das Problem gewesen, dass man die Möglichkeiten von Next-Gen nicht komplett ausgereitzt hat und dadurch man Battlefield 4 nicht komplett Next-Gen ebenbürtig entwickelt habe. Da aber noch Battlefield 4 einen langen Rattenschwanz nach sich ziehe, hoffe man darauf, die Verkaufszahlen weiter so halten zu können.

 

Quelle: Joystiq

Share This Post
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.