Tomb Raider: Definitive Edition – Producer gibt bekannt, dass die Definitive Edition mehr als nur eine Grafikaufpolierung ist

Nach einer Frage-und-Antwort-Runde im offiziellen Eidos-Forum, hat sich Executive Producer Scot Amos, zur Next-Gen Version von Tomb Raider geäußert. Nach seinen Angaben soll die Definitive Edition, mehr als nur ein Facelift sein.

Ein Nutzer gab seiner Kritik preis, wonach der Mangel an wirklich neuen spielerischen Inhalten, nicht den Preis des Spiels rechtfertigt. Darauf antwortete Scot Amos damit: „Das ist eine tolle Frage und obwohl ich weder den Verkauf noch den Preis kontrolliere, weiß ich doch, dass Tomb Raider ein fantastisches Spiel ist. Es wurde für viele Preise nominiert und hat fantastische Fans. Wir streben danach, immer das Bestmögliche abzuliefern und uns selbst anzutreiben, damit wir uns weiter verbessern können.”

„Wenn es ‘nur ein Facelift’ wäre UND wir es nur auf den gleichen Plattformen veröffentlichen würden, auf denen das Spiel bereits erhältlich ist, könnte ich dieses Argument verstehen.”

Inhaltlich bringt die Definitive Edition von Tomb Raider, die in Europa am 31. Januar 2014 für PS4 und Xbox One erscheint, unter anderem den Vorbesteller-DLC The Tomb of the Lost Adventurer mit sich. Ebenso gibt es sechs Multiplayer-DLCs mit acht Maps, sechs Waffen und vier Charakteren.

Des Weiteren bekommt ihe sechs zusätliche Outfits für Lara und die digitalen Exemplare des Comics Tomb Raider: The Beginning. Als kleiner Bonus wird die Definitive Edition, das Artbook Tomb Raider: The Art of Survival, sowie die Making-of-Doku The Final Hours of Tomb Raider mit Zachary Levi enthalten. Für das Highlight des Spiels, die verbesserte Grafik, äußerte sich Amos mit diesen Sätzen: „Natürlich würden wir es gerne sehen, wenn jeder Tomb-Raider-Fan es auf den Next-Gen-Systemen erlebt”. „Gleichzeitig wollen wir auch neue Leute ansprechen, die es bislang nicht gespielt haben, damit sie dieses Spiel auf der Next-Gen erleben können.”

Für die Detailarbeit von Crystal Dynamics, wäre zum Beispiel das Equipment von Lara zu erwähnen. Alles wird physikalisch simuliert und reagiert auf alles, was Lara gerade tut. So hat auch Laras Modell und die Gemotrie der Texturen, große Aufmerksamkeit bekommen. Es gibt ein neues Partikel-System, eine neue Beleuchtung, bessere Schatten, mehr Trümmer, mehr Details an den Wänden, eine dichtere Vegetation und auch andere Charaktere wurden optisch verbessert. Das Spiel wird auf der PS4 und der Xbox One, Sprachkommandos unterstützen und in butterweichen 1080p laufen. Nur in welcher Framerate das Spiel läuft, konnte Amos noch nicht endgültig sagen.

„Ich werde keine Framerate nennen, da wir das Spiel noch optimieren. Selbst heute, so nah an der Fertigstellung, quetschen unsere Teams noch das Letzte aus dem Spiel heraus, um daraus das bestmögliche Spielerlebnis zu machen! Über das Endergebnis sprechen wir gerne im Januar nochmal, wenn wir komplett fertig sind.”

Auch verbessert wurde die Multiplayer-Struktur. Diese wird zu wenigeren Lags beim Spielen führen.

 

Quelle: http://forums.eidosgames.com/showthread.php?t=140668&page=3

Fabian Konschu
Geschrieben von
hört am liebsten Radio Los Santos

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.