“Operation Moonfall” beweist – Majoras Mask ist unbeliebt

Laut einem Bericht eines Kollegen von zeldainformer.com verläuft die Petition namens “Operation Moonfall” schlechter als erwartet. So haben in 2 Jahren ca. 55.508 bei dieser unterzeichnet und Nintendo und Eiji Aonuma damit symbolisiert, dass sie an einem Remake interessiert wären und somit auch potentielle Käufer sind. Was man bei Nintendo von Petitionen hält haben wir hier berichtet.

Selbst wenn jeder, der unterschrieben hat sich das Spiel kaufen würde, lägen die Verkaufszahlen deutlich unter dem von The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D das sich allein wegen seiner enormen popularität über 3 Mio. mal verkauft hat. Und selbst das ist weniger als die Hälfte an verkauften Exemplaren des Originals zu seiner Zeit. Der Ableger Majoras Mask für den N64 wechselte damals ca. 3.36 Mio. mal den Besitzer.

Die Gerüchteküche brodelt also weiter. Selbstverständlich bedeutet die eher mager verlaufende Petition nicht, dass es kein Remake geben wird. Aber es entsteht ein Eiblick in den Trend, wie viele Leute sich aktiv für ein The Legend of Zelda: Majoras Mask 3D interessieren würden.

Quelle: Zeldainformer.com

Share This Post
Geschrieben von Thomas Solzic
Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.
Deine Meinung?
00

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.