Spielanleitungen sind verlorene Kunst

Ich kann mich noch ganz genau erinnern, wie ich als kleiner Junge am Weihnachtsabend ein Spiel ausgepackt habe. Diese Vorfreude und das Gefühl endlich etwas neues in den Händen zu halten war unvergleichlich. Dann öffnete man die Verpackung und nahm die Anleitung heraus. Diese hatte stets einen eigenen Geruch und keine glich der anderen. Jede Anleitung hatte ihren eigenen Charme, eine individuelle Gestaltung und bot mir eine Menge an Hintergrundinformationen zum jeweiligen Spiel.

 

Wo sind die Anleitungen hin?

Ohne eben diese Hintergrundinformationen wüsste ich heute nicht das Super Mario der größte Massenmörder in der Geschichte der Videospiele ist! Oder hätte von euch jemand geahnt, dass die Blöcke die man in Super Mario zerstört, verwandelte Einwohner des Mushroom Kingdom sind. Oder woher hätte ich wissen sollen wer das Königreich Hyrule erschaffen hat? Ohne diese grandiosen Gebrauchsanweisungen im Heftformat hätte ich all das nie kennen gelernt. Ich kann es mir auch gar nicht vorstellen wie ich ohne dieses Wissen leben könnte? Immer wieder kann ich dank dieses Wissens, bei Trivia Spielen glänzen und habe dadurch eine Menge Spaß.

nat games Anleitungen 5

Kleine Bildchen erklären uns Attacken

 

Die Steuerung wurde früher noch ausführlich erklärt

Weiterhin konnte man sich ganz in Ruhe die Steuerung durchlesen und sich diese komplett vergegenwärtigen. Man hatte diese nicht nur auf dem Bildschirm kurz eingeblendet, sondern man hatte sie stets griffbereit zum nachlesen. Ein weiterer Vorteil davon war, dass Neulingen so der Controller näher erklärt wurde. Wo liegt welcher Knopf? Was macht dieser? All diese Fragen wurden früher ohne Probleme erklärt. Klar, gerade erfahrene Spieler sagen nun, wer braucht denn sowas? Ich weiß mittlerweile wo jeder Knopf ist und welche Funktion dieser hat. Aber könnt ihr euch noch daran erinnern, als ihr noch Grün hinter den Ohren wart was das Zocken betrifft?

nat games Anleitungen 4

Übersicht der Tastenbelegung war früher normal

 

Verschiedene Welten und Orte wurden gerne beschrieben

Zusätzlich zu all dem bisher genannten, gab es in den Anleitungen immer noch Goodies. Sein es Spielhilfen oder kurze Anleitungen für die ersten Level. Oder wer konnte ahnen das man eine rissige Wand mit einer Bombe zum einstürzen bringen kann? Nützlich waren auch die vielen Telefonnummern die in den Anleitungen standen. So musste man nicht lange nach einem Ansprechpartner suchen bei Problemen, man schlug die letzten Seiten auf, und dort standen eine Reihe von verschiedensten Kontaktdaten. Diese wurden zum Beispiel in manchen Spielen auch parodiert, so ruft Guybrush Threepwood im Spiel die Lucas Arts Hotline an. Zu guter Letzt gab es noch die Notiz Seiten. Hier konnte man sich zum Beispiel einige Geheimnisse aufschreiben die man im Spiel gefunden hatte. Meistens jedoch hat der Hauptteil der Spieler hier einfach irgendwelche Cheats für das Spiel eingetragen. Dies war von Vorteil wenn man das Spiel an seinen Freund verliehen hat. Dieser musste nicht lange nach Geheimnisse suchen, er las es einfach nach.

nat games Anleitungen 3

viele Tipps halfen unerfahrenen Spielern

 

Liebloses Papier ist Standard

Doch Heutzutage ist alles anders! Die Spielanleitung stirbt aus. Wenn überhaupt, hat man eine kurze Anleitung, in der die wichtigsten Funktionen des Controllers erklärt werden. Doch überwiegend sind die Anleitungen nutzlos. So ist dort meist nur eine Weiterleitung zu einer digitalen Gebrauchsanweisung vorhanden, die man sich im Internet anschauen muss. Noch schlimmer finde ich die Anleitungen die man sich als App herunterladen muss. Was mache ich in zehn Jahren, wenn es den Download nicht mehr gibt? Enttäuschend ist dies vor allem wenn Vorgänger eines Spiels ein bombastisches Booklet beinhaltet haben, wie beim Beispiel Grand Theft Auto. Geradezu frustrierend war es GTA 5 auszupacken. Ich hatte gehofft hier eine Anleitung im Stile der alten Tagen zu finden, aber ich wurde maßlos enttäuscht. Nur ein dünnes Heftchen mit wenig Seiten und eine handvoll Informationen. Ich bin der Meinung hier waren viele enttäuscht. Doch warum machen die Hersteller das Ganze? Dies wird uns erklärt das man weniger auf Print-Medien setzt aufgrund des Umweltschutzes. Jedoch finde ich das kein überzeugendes Argument! Werden doch diese zwei Seiten Anleitungen auf einem hochglanz Papier ausgeliefert, das alles andere als umweltfreundlich ist. Hier nun mein Aufruf an die Hersteller von Videospielen:

Lasst das Medium Spielanleitung nicht aussterben! Erinnert euch an die alte Zeit und nehmt diese als Vorbild für viele tolle Booklets die wir so gerne lesen. Auch wenn das Spiel schon 20 Jahre alt ist!

nat games Anleitungen 1

Tristlos und nicht lesenswert sind Anleitungen heutzutage

 

2 Kommentar

  1. Ich zitiere hier mal einen aufdruck von einer Anleitung aus dem Jahre 1993
    “Wer dieses Heft verliert – der ist Verloren”

    Und ich empfinde es mittlerweile als Fauxpas das die meisten Spielehersteller sich nicht einmal mehr dafür mühe machen. Genau wie das weglassen der schönen Spieleverpackungen die ich über ein Jahrzehnt gesammelt habe.

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.