Angespielt: The Crew (gamescom 2013)

Gibt es nichts schöneres, als mit seinen Freunden durch die komplette USA zu reisen und alle möglichen Orte mal anzusehen? Genau das ist die Aufgabe in “The Crew”. Die Vorstellung der “Xbox One” auf der diesjährigen “E3 2013” war zwar nicht so der Erfolg, trotzdem lies “Ubisoft” die Katze aus dem Sack und kündigte ein neues Rennspiel an. Dieses soll sich von bisherigen und bekannten Marken gewaltig abheben. Mit seiner Crew, oder auch Onlinefreunden, soll man durch die ganze USA fahren und Aufträge erledigen können. Wir durften auf der “gamescom 2013” einmal selbst Hand an den Controller legen und sehen, wie der aktuelle Stand der Entwicklung ist.

 

Smartglass wird immer beliebter

Bevor wir das Spiel gestartet haben, gab es eine kleine Auswahl an Wagen, die wir uns aussuchen und dazu noch ein wenig tunen konnten. Dies lief aber nicht wie gewohnt an der Konsole selbst ab, sondern wir machten dies via Smartglass auf einem iPad. Nach der Wagenauswahl, durften wir ebenfalls entscheiden, wo wir mit dem Wagen starten. In der angespielten Version war dies auf drei bis vier Orte begrenzt, die innerhalb der östlichen USA liegen. Bei unserer Testfahrt, sind wir durch die Stadt Miami in Florida gerast. Nach einem relativ kurzen Ladebalken, ging es direkt in die Welt und auf die Straße.

the-crew-bild01-nat-games

 

Spielspaß ist bereits voll da

Nach einer kurzen freien Erkundung verschiedener Wege und Strecken, konnten wir bereits ein paar Aufträge erledigen. Bekannt aus “Burnout Paradies” gibt es zum Beispiel die Möglichkeit eine bestimmte Straße so schnell wie möglich entlang zu fahren. Schaffen wir dies schneller als die angegebene Zeit, bekommen wir dafür einige Erfahrungspunkte. Sind wir zu langsam oder treffen während der Fahrt ein anderes Fahrzeug, oder gar eine Leitplanke, geht nicht nur der Multiplikator verloren, sondern auch die Punkte. Doch das Erkunden und ein paar Straßen abfahren reicht natürlich nicht für ein gutes Rennspiel. Mitten in unserer Fahrt, kam auf einmal ein Countdown. Es Start eine “Crewaufgabe”. Diese Aufgabe muss man dann mit seinen Mitstreitern meistern und zum Beispiel ein Fahrzeug versuchen zu crashen und es auszuschalten. Diese Aufgabe kann man gemeinsam mit vier weiteren Mitgliedern aus der Crew bestreiten. Doch Vorsicht, andere Crews sind auch in der Welt unterwegs.

the-crew-bild03-nat-games

 

Schöner Ausblick

Eines sei gesagt: Die Welt ist riesig und überall belebt. Dies liegt nicht an den ganzen Mitspielern, die online und auch offline verschiedene Rennen erledigen, sondern auch an den Details, die “Ubisoft” eingebaut hat. Einmal fuhren wir über den Gehweg und machten dabei einige Zeitungskästen und Wasserzylinder kaputt. Dies wurde sehr gut animiert und zeigt die Liebe im Detail. Auch der Strand lebt von seinen Besuchern und Strandliegen. Kommen dort auf einmal Strandbuggies und schnellen Wagen angebraust, springen die Besucher zur Seite und lassen ihren Kram einfach liegen. Fahren wir nun mit unseren 150 Sachen über diese Strandliegen oder Wasserbälle, gehen diese kaputt und wir hinterlassen einen Strand mit Trümmern. Genauso wollen wir ein aktuelles Rennspiel sehen. Grafisch sah das Ganze auf der “älteren Xbox 360” nicht ganz so schön aus, wie auf den Präsentationen. Auf den Next-Gen-Konsolen und auf dem PC wird das Spiel aber umso schöner und bietet dazu noch mehr Details und Animationen.

the-crew-bild02-nat-games

 

Fazit vom Anspielen

Geht doch! Wenn “Criterion” kein neues “Burnout” will, muss Ubisoft halt ein “The Crew” machen. Die Mischung aus “Midnight Club” und “Burnout” wird Spiele wie “Need for Speed” schnell den Boden unter den Autos wegreißen. Wir sind gespannt, was “Ubisoft” noch alles in das Spiel eingebaut hat.

 

redaktionsbox-tobias

 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen?

Bitte gebe deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse ein. Du erhälst per E-Mail einen Link zum Erstellen eines neuen Passworts.