Plantronics RIG 400 PRO HC – Test zum Headset der Mittelklasse

Plantronics bringt mit der RIG-Reihe einige neue Headsets auf den umkämpften Headset Markt. Diese sollen in unterschiedlichen Preissegmenten um eure Gunst buhlen. Mit dem Plantronics RIG 400 PRO HC haben wir uns eines der professionelleren Modelle angeschaut, dass auch Dolby Atmos unterstützt. Wie sich das Headset im Test geschlagen hat, erfahrt ihr jetzt im Test.

 

Was ist in der Box

Was euch in der Box alles erwartet und wie sich das Headset auf den ersten Blick präsentiert, könnt ihr euch hier im Unboxing anschauen.

 

Verarbeitung könnte besser sein

Hält man das RIG 400 Pro in den Händen fällt auf, dass man hier außer Plastik nicht viel in den Händen hält. Mit etwa 210 Gramm ist das Headset extrem leicht, was im Test positiv auffiel und auch längere Sessions ohne Probleme ermöglichte. Das Kopfband ist vollständig aus Kunststoff und bietet lediglich drei Positionen, in denen ihr die abnehmbaren Hörmuscheln mit ihren 40 mm Treibern einstecken könnt. Ist das Headset auf keiner der Einstellungen für euch passend, habt ihr keine weiteren Möglichkeiten, dies anzupassen. Der verwendete Kunststoff wirkt zudem recht billig, nicht zuletzt, da man noch die Ränder und Nähte vom Herstellungsprozess deutlich sehen und spüren kann. Eine variable Einstellmöglichkeit wäre hier wünschenswert gewesen. Die Polsterung besteht aus einem Mix von Kunstleder, Mesh und Memory Foam, welcher beim Tragen recht komfortabel ist. Wer allerdings einen etwas festeren Sitz bevorzugt, wird den hier eher nicht bekommen.

Das Mikrofon, Surround-Sound und Dolby Atmos

Das Mikrofon ist flexibel und ist auch abnehmbar, leider kann man es aber nur auf der linken Seite einstecken. Mit der Kabelfernbedienung am 1.5 m langen Kabel, kann man das Mic schnell stumm schalten und am Stecker befindet sich die Lautstärkeregelung. Mit einem Dreh an dem Regler könnt ihr die Lautstärke einfach justieren ohne ein Menü öffnen oder nach einem Schalter fühlen zu müssen. In Sachen Sound kann das Stereo Headset leider nicht ganz überzeugen. Ja richtig gehört Stereo. Die angepriesene Surround Funktion bezieht sich auf Dolby Atmos. Wer das Headset mit der PS4 nutzen will, geht also gleich leer aus was dieses Feature angeht. Lediglich Xbox Und PC können dieses Feature überhaupt nutzen und das auch nur dann, wenn die Spiele es unterstützen und davon gibt es aktuell nicht sehr viele. Mit dem beigelegten Code können Xbox und PC Nutzer die Atmos App laden und so Spiele mit dem simulierten Raumklang erleben. Im Stereo Betrieb ist der Sound zwar klar und deutlich, es mangelt aber an Tiefe und der Mix hört sich sehr flach an. Das Mikrofon ist dabei zwar gut genug um deutlich Kommandos im Game Chat zu geben, wer aber auch mal beim Streamen seine Stimme mit aufnehmen will, sollte sich nach etwas besserem umschauen.

 

Plantronics Gaming-Headset PC-Edition, Dolby Atmos, beide Ohren, Bügel, kabelgebunden, ohrumschließend, Beige-Grau-Orange
  • Plantronics Gaming-Kopfhörer mit Dolby Atmos, PC-Version.Verwendung:PC, Gaming.Kopfhörertyp:Beide Ohren.
  • Trageform:Bügel.
  • Produktfarbe:Beige.
  • Grau.
  • Orange.Verbindungstechnik:Kabelgebunden.Ohrmuschel:Ohrumschließend.

 

Positiv:

Guter Tragekomfort dank des geringen Gewichts
Lautstärkeregler direkt am Klinkenstecker ist einfach erreichbar während des Spielens
Polsterung ist angenehm weich und dichtet gut ab

Negativ:

Passform des Headsets lässt sich nur in drei Stufen anpassen
Dolby Atmos Feature nur für PC und Xbox Nutzer verfügbar und auch da gibt es noch nicht viel Unterstützung
Verarbeitung des Kunststoffs könnte besser sein
  • Plantronics RIG 400 PRO HC
    “Im Preissegment von etwa 60€ kann sich das Plantronics RIG 400 Pro HC nur teilweise behaupten. Der verwendete Kunststoff ist zwar sehr stabil und flexibel, wirkt aber in Sachen Verarbeitung etwas billig. Auch die Einstellmöglichkeiten sind etwas eingeschränkt, sollten die drei verschiedenen Positionen nicht reichen, habt ihr verloren. Ansonsten wirkt sich das geringe Gewicht sehr positiv auf den Tragekomfort aus und sind auch lange Sessions kein Problem. Der Sound ist dabei zwar klar und deutlich aber durchweg sehr flach und neutral. Ähnlich sieht es beim Mikro aus, das zwar definitiv für Game Chat brauchbar ist aber nicht für Aufnahmen oder Streaming. Hier fehlt es dem Mikrofon einfach an Klarheit. Die angepriesene Surround Sound Fähigkeit ist leicht irreführend. Dolby Atmos wird Playstation Nutzern nicht zur Verfügung stehen mit diesem Headset und selbst PC und Xbox Nutzer haben aktuell nur begrenzt etwas von dem Feature. Für 60€ ist das RIG 400 Pro HC ok, aber eben auch nicht mehr.”
    Marco Schmandt, Redakteur

Ab in die Sammlung?

Das Headset ist ok, aber man kann auch für diesen Preis schon etwas besseres bekommen.

Marco Schmandt
Geschrieben von
Ist unterwegs als Space Ninja in Warframe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.