Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging – Test zum Training fürs Gehirn

Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging – Test zum Training fürs Gehirn

In der heutigen Zeit, in der Smartphones und Tablets das Verhalten der Menschheit bestimmen, ist es sehr leicht, von der zu erledigenden Arbeit abgelenkt zu werden. Um euch eure Konzentration wiederzubringen, hat sich der japanische Neurowissenschaftler Ryūta Kawashima das Spiel Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging ausgedacht. Dieses soll eure Konzentration fördern, damit ihr eure Arbeiten effektiver erledigen könnt, was ihr für alle Lebensbereiche nutzen könnt. Doch viele Studien zweifeln an dem versprochenen Erfolg des 3DS-Titels. Ob ich einen Effekt bei mir selbst bemerkt habe und ob das Spiel motiviert, täglich zu trainieren, das erfahrt ihr in folgendem Test.

 

Stetiges und tägliches Training

In Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging müsst ihr euch in täglichen Herausforderungen durch viele verschiedene Aufgaben schlagen. Dr. Kawashima schlägt vor, dass man täglich mindestens fünf Minuten lang das diabolische Training absolvieren soll, damit die Leistungsfähigkeit und die Konzentration des Arbeitsgedächtnisses gefördert werden. Dabei solltet ihr alles geben und stets am Limit eurer Konzentration fünf Minuten lang durchpowern. Was die tägliche Trainingseinheit sein soll, könnt ihr selbst bestimmen, denn zur Auswahl stehen euch einige Übungen, die nach und nach freigeschaltet werden. Habt ihr eine Übung absolviert, steht diese euch für den Rest des Tages nicht mehr zur Verfügung. Während der Übung passt sich der Schwierigkeitsgrad euch an. Habt ihr beispielsweise einen bestimmten Prozentsatz der Aufgabe richtig oder eine bestimmte Anzahl in der Übung erreich, steigt der Schwierigkeitsgrad. Doch versemmelt ihr die Übung, kann es genauso gut passieren, dass der Schwierigkeitsgrad herabgesetzt wird. Doch ihr könnt euch nicht nur am diabolischen Training versuchen, auch das diabolische Zusatztraining bietet euch einige Aufgaben aus früheren Titeln der Dr. Kawashima-Reihe. Habt ihr einfach nur Lust auf Aufgaben wie Karten-, Musikspiele oder anderen Tests, könnt ihr euch zudem im Gehirn-Jogging probieren. Im Modus Entspannung könnt ihr euch an einfachen Spielen versuchen, die nach dem harten Training zur Entspannung des Gehirns dienen. Auch der Konzentrationstest kann einmal pro Tag absolviert werden. Insgesamt ist somit eine breite Palette an Trainingseinheiten möglich, sodass euer Gehirn gut trainiert werden kann.

Merkt euch, was das Ergebnis der vorherigen Aufgabe war.

 

Hört auf Herrn Kawashima

Startet ihr das Spiel an einem Tag zum ersten Mal, können zufällige Events ausgelöst werden. Dr. Kawashima erzählt euch zum Beispiel in Gehirn-Lektionen oder im Gehirn TV das Konzept seines Spieles und wichtige Fakten über euer Gehirn. Am Ende einer jeden Lektion gibt es zudem eine einfache Frage, um zu gewährleisten, dass ihr in der Lektion gut zugehört habt. Doch alle wissenswerten Fakten haben eine Kernaussage: Trainiert euer Gehirn, um es zu stimulieren und fit und aktiv zu halten! Dabei motiviert ein täglicher Stempel in eurem Kalender, der euch anzeigt, wie viele Tage in Folge ihr schon trainiert. Auch andere Belohnungen wie Auszeichnungen motivieren, das Spiel täglich zu starten und das Training zu absolvieren. Auch die Trainingseinheiten sind oft abwechslungsreich und müssen durch Interaktion mit dem Nintendo 3DS gelöst werden. Dabei müssen beispielsweise Zahlen auf dem Touchscreen geschrieben werden, die meistens zügig erkannt werden. In anderen Spielen müsst ihr mit dem Mikrofon Texte vorlesen und dabei Wörter merken. Durch die Vielfalt der Aufgaben kommt zunächst keine Langeweile auf. Doch nach einigen Wochen, in denen man alle Übungen freigeschaltet hat, kehrt der immer gleiche Trott ins Spiel ein und motiviert nicht mehr unbedingt, das tägliche Training zu absolvieren. Des Weiteren habe ich über die kurze Zeit nicht unbedingt eine Verbesserung meiner Gehirnaktivität feststellen können, allerdings mag dies auch an meiner subjektiven Wahrnehmung liegen.

Hier müsst ihr euch im Hütchenspiel beweisen.

 

Nicht zu viel auf einmal

Die Übungen, die ihr zum Training eures Gehirns nutzen könnt, schalten sich nur allmählich frei. Damit soll wohl verhindert werden, dass der Trainierende zu schnell alle Übungen durchspielt und somit die Lust verliert, täglich zu trainieren. Denn nur das kontinuierliche Training soll das Arbeitsgedächtnis verbessern. Als Ergebnis erhaltet ihr nicht mehr wie in früheren Teilen das Alter eures Gehirns angezeigt, sondern erhaltet nur eine Grafik über die Schnelligkeit, mit der ihr die Aufgabe gelöst habt. So sind auf dem Ergebnisbildschirm Autos, Fahrradfahrer oder ein Schnellzug zu sehen. Ein sprechender Kopf, der Dr. Kawashima darstellen soll, geleitet euch durch das tägliche Spiel. Dieser ist wirklich gut animiert und wird von einer passenden Musik begleitet. Die Sprachausgabe des Spieles ist einwandfrei, doch die Geschwindigkeit, mit der Dr. Kawashima zu euch spricht, ist manches Mal etwas zu langsam. Wollt ihr seinen Text überspringen, müsst ihr den Touchpen lange genug auf den Touchscreen drücken und schon redet Dr. Kawashima mit einer Chipmunkstimme schneller als zuvor.

 

Positiv:

Tägliches kurzes Training statt stundenlanger Anstrengung
Freischalten der Übungen motiviert auf Langzeit
Auszeichnungen für das Erreichen bestimmter Ziele
Lektionen klären über das Ziel des Trainings auf
Gute Nutzung der Funktionen des 3DS

Negativ:

Erfolg des Trainings zweifelhaft
Nachdem alle Spiele freigeschaltet wurden, gibt es keine Motivation mehr zum Spielen
Ungeduldige Spieler stoßen hier an ihre Grenzen
  • Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging – Test zum Training fürs Gehirn

    “Ob Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging euer Arbeitsgedächtnis verbessert und euer tägliches Leben erleichtert, kann ich euch nicht sagen. Subjektiv habe ich keine Verbesserung meiner Fähigkeiten wahrgenommen, allerdings hat mir das tägliche Training am Nintendo 3DS Spaß gemacht. Durch viele Belohnungen und neue Übungen motiviert das Spiel, euch täglich vor den 3DS zu begeben und das tägliche Training zu absolvieren. Allerdings ist Dr. Kawashimas diabolisches Gehirn-Jogging kein Titel, den ihr zwei Stunden am Stück spielen könnt, da bereits absolvierte Übungen für den Tag gesperrt werden. Doch gerade die Kartenspiele und fordernden Minispiele motivieren und machen den Titel zu einem gelungenen Nachfolger in der Dr. Kawashima Reihe.”

    Jasmin Paskuda, Redakteurin

Ab in die Sammlung?

Für ungeduldige Spieler wird das Training nichts sein, doch für konzentrierte Spieler und solche, die es werden wollen, kann euch das Spiel viel bieten.

Jasmin Paskuda
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!
Deine Meinung zum Spiel
6.7
1 Bewertung
Drücke
Submit
Deine Bewertung wird rechts angezeigt und gespeichert.
0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Überprüfe deine Eingabe vor dem Absenden. Benötigte Felder sind mit einem Stern markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen