NVIDIA PC Gaming Event auf der gamescom 2017

Auch in diesem Jahr lud NVIDIA nach Köln zur eigenen Pressekonferenz in Köln ein. Größter Fokus lag auf den exklusiven PC-Versionen, die durch NVIDIA-Grafikkarten nicht nur optimiert, sondern auch natives 4K-Gaming bieten werden. Aber nicht nur das, auch eine neue exklusive Funktion namens ANSEL wurde der Presse vorgestellt. Mit dieser Funktion wird es in Zukunft möglich sein, seine tollsten Momente aus dem Spiel herauszufiltern und Screenshots zu erstellen. Geforce verzeichnet mittlerweile mehr als 200 Millionen Spieler auf der ganzen Welt und wir waren vor Ort, um uns alles hautnah anzuschauen.

 

Bungie mit Destiny 2

Als erster großer Partner von NVIDIA kam Bungie mit Community Manager David „Deej“ Dague auf die Bühne. Es wurde noch einmal bekräftigt, dass die PC-Version eine komplett eigene Erfahrung für die Spieler bieten wird. Neben den grafischen Optimierungen, 4K-Gaming und der HDR-Unterstützung sollen noch weitere Vorteile gegenüber den Konsolenversionen auf dem PC bereitstehen. So ist es möglich, direkt im Spiel via Text- und Voicechat mit seinen Freunden und Spielern aus der Welt zu kommunizieren, ganz einfach durch ein aufploppendes Chatfenster. Dazu können mehrere Monitore miteinander verbunden werden, sodass das Sichtfeld der Welt noch gigantischer auf den Spieler wirkt. Wer das volle Erlebnis genießen möchte, sollte allerdings hohe Anforderungen an die Hardware stellen. Doch auch dafür wurde gesorgt: Am 24. August erschien ein entsprechender Grafikkartentreiber für die exklusive PC-Beta, welche nur wenige Tage später startet, um auch spätere Karten für das Spiel zu optimieren. Wer generell noch eine neue Grafikkarte sucht, sollte eventuell über das exklusive GTX 1080TI Bundle nachdenken. Neben HDR-Unterstützung liegt jeder Karte eine Version von Destiny 2 bei, damit direkt losgezockt werden kann. Generell kann schon jetzt gesagt werden, dass die PC-Version von Destiny die optisch best aussehende sein wird.

NVIDIA-Destiny-2-Bundle-nat-games

Ab sofort im Bundle erhältlich: 1080/TI Bundle inkl. Destiny 2

 

Square Enix mit Final Fantasy XV Windows Edition

Überraschenderweise kündigte Square Enix auf der Pressekonferenz von NVIDIA eine Windows-PC-Version von Final Fantasy XV an, die auf modernste Grafik- und Physik-Simulationstechnologien setzen wird. Optimiert wird das Spielerlebnis durch die Luminous-Engine, die zusammen mit NVIDIA GameWorks den PC-Ableger zur besten Version des Titels macht. Natürlich wird es auch native 4K-Unterstützung und HDR-Support geben. In der Windows Edition werden alle kostenlosen Updates und kostenpflichtigen Downloadinhalte bereits verfügbar sein. Somit ist ein Nachkauf von bereits erschienenen DLC´s nicht mehr notwendig. Ebenfalls Bestandteil der Version ist das neue Tool ANSEL von NVIDIA, mit dem es möglich ist, Screenshots professionell zu erstellen und zu bearbeiten. Dank der 360-Grad-Funktion können Aufnahmen aus jedem Winkel nach den eigenen Wünschen gespeichert werden. Dazu ist es vor dem Speicher möglich, mit verschiedenen Filtern das Foto individuell aussehen zu lassen. Alle Fotos können via Social-Media direkt mit den Freunden geteilt werden. Daneben setzen die Entwickler von Square Enix auf bekannte NVIDIA-Techniken: Mit Flow werden dynamisch, brennbare Flüssigkeiten erzeugt, dank HairWorks sehen die Haare und Felle von Charakteren und Tieren realistischer aus, Schatten werden dank ShadowWorks auf sich selbst geworfen, die Turf Effects sorgen für eine dynamische Vegetation in der Spielwelt und VXAO nutzt die Tiefe und den Realismus, um Licht und Schatten erstklassig in Szene zu setzen.

final-fantasy-xv-windows-edition-nvidia-ansel-screenshot-nat-games

Optisch sieht dank NVIDIA-Support Final Fantasy XV Windows Edition brillant aus (Klicke auf das Bild für 4K-Auflösung).

 

Warner Bros. Interactive Entertainment mit Mittelerde: Schatten des Krieges

Nachdem Warner Bros. mit Batman: Arkham Knight wohl jeden PC-Spieler verlor, soll eine Zusammenarbeit mit NVIDA die Wogen wieder glätten. Das Team des Grafikkarten-Herstellers stehe dem Team von Monolith Productions zur Seite, um visuelle Effekte möglichst realistisch aussehen zu lassen. So werden auch in der PC-Version von Mittelerde: Schaffen des Krieges die neusten Grafik- und Physiksimulationstechniken zum Einsatz kommen. Damit es eben nicht wieder zu einem Desaster wird, arbeitet man eng mit den Entwicklern zusammen, um ein bestmögliches Erlebnis bereits am Release zu liefern. Und auch bei Mittelerde findet NVIDIA ANSEL wieder Einsatz und ermöglicht großartige Fotos und Panoramen zu erstellen, wie man am Beispiel unten erkennen mag:

mittelerde-schatten-des-krieges-nvidia-ansel-360-degree-gamescom-2017-nat-games

360-Grad-Screenshot aus ANSEL zu Mittelerde: Schatten des Krieges (Klicke auf das Bild für die volle Auflösung).

 

Unser Vlog zum PC-Gaming Event

 

  • NVIDIA-PC-Gaming-EVENT-auf-der-gamescom-2017-nat-games-special
    “Das NVIDIA-PC-Gaming-Event auf der gamescom 2017 hat eine Menge Spaß gemacht. Dazu gesellen sich die vielen Eindrücke der exklusiven PC-Versionen, die optisch wirklich grandios aussehen. Das neue ANSEL-Feature ist zudem eine Bereicherung für jeden PC-Spieler, der seine schönsten Momente mit seinen Freunden oder der Welt teilen möchte. Wer die schönste Grafik in einem Spiel haben möchte, der muss letztendlich aber auch einiges mehr investieren als ein Konsolenspieler. Das neue GTX 1080TI Bundle kostet ab 720€ aufwärts. Dafür erhält man dann aber auch die schönsten Grafiken, die die Gamingwelt derzeit zu bieten hat.”
    Tobias Liesenhoff Chefredakteur
Tobias Liesenhoff
Geschrieben von
ist froh, dass die Switch langsam mit Spielen zugeschmissen wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen