Nintendo – Firma steht wegen Switch-Design vor Gericht

Nintendo – Firma steht wegen Switch-Design vor Gericht

Die Nintendo Switch ist neu und innovativ, so jedenfalls präsentierte es das japanische Unternehmen immer wieder in ihren Promo-Aktionen. Die Firma Gamevice behauptet jedoch nun das Gegenteil. So soll das Design und Konzept der Switch von ihrem Gerät, dem Wikipad, geklaut worden sein. Dieses ist ein spielebezogenes Androidgerät, welches zudem aufschiebbare Wikipad-Controller besitzt. Diese können auch für andere mobile Geräte verwendet werden, man schiebt sie einfach in die Controllerhalterung hinein. Gamevice sieht hier zu viele Ähnlichkeiten zur Switch.

Switch soll aus dem Handel genommen werden

Mit ihrer Klage will Gamevice nicht nur eine Entschädigung erhalten, sie möchten auch erreichen, dass die Swicht aus dem Handel genommen wird. Für sie ist das Konzept der abnehmbaren Controller zu nah an der Vision des Wikipads dran. Gamevice hatte schon mit mehreren innovativen Ideen für das Wikipad keinen Erfolg, wie zum Beispiel brillenlose 3D-Funktionen (welche Nintendo mit dem 3DS ebenfalls perfektioniert hat) oder Live Streaming. Nach einiger Zeit wurde das Wikipad selbst ebenfalls verworfen, man wollte sich auf die Controller-Addons für mobile Geräte konzentrieren. Die Nintendo Switch hat zwar eine Menge Unterschiede im Vergleich zum Wikipad, zeigt aber das Potential, welches letzteres gehabt hätte. Der Ausgang des Verfahrens bleibt abzuwarten.

Quelle: engadget

Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Überprüfe deine Eingabe vor dem Absenden. Benötigte Felder sind mit einem Stern markiert. *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen