Angespielt: Dragon Ball Xenoverse 2 (Offene Beta)

Angespielt: Dragon Ball Xenoverse 2 (Offene Beta)

Nach dem eher enttäuschenden Anspielen auf der gamescom 2016, wo man nur Kämpfe gegen COM oder einen Freund bestreiten konnte, war die Begeisterung zur offenen Beta sehr groß. Allerdings konnte nicht jedermann dran teilnehmen, denn der „offenen“ Beta konnte nur mittels Key beigetreten werden. Doch seid nicht traurig, denn NAT-Games konnte einen Key erhaschen und wird euch in folgendem Angespielt erzählen, welche Neuerungen es in Xenoverse 2 gibt und wie spaßig die Beta wirklich war.

 

Neues Spiel, neue Zeitpatroullie

Dragon Ball Xenoverse 2 spielt nach den Ereignissen vom ersten Teil. Tokitoki-Stadt gibt es nicht mehr, dafür bewegen wir uns nun in Conton City, dem Sitz der Zeitpatroullie. Allerdings gibt es in dieser Stadt Regeln: Ihr dürft weder fliegen noch kämpfen, sie dient lediglich als Lobby, in der ihr euch mit Items ausstatten könnt und neue Quests annehmen könnt. Vor Beginn der Beta erwartet uns ein Werbevideo von Trunks und dem Kaioshin der Zeit, die erklären, dass man als Mitglied der Zeitpatroullie den zeitlichen Verlauf der Gesichte wahren muss. Der Zeitsoldat aus dem ersten Teil der Xenoverse-Serie ist nun ein gefeierter Held und kann mit in Xenoverse 2 übernommen werden. Wollt ihr den alten Spielstand übernehmen, erhaltet ihr bereits erworbene Kostüme, Fähigkeiten, Zeni und vieles mehr, was ihr im alten Spielstand angesammelt habt. Allerdings kann der ehemalige Zeitsoldat selbst nicht gespielt werden, sondern taucht lediglich ab und an in Xenoverse 2 auf. Als Audiosprache stehen euch Englisch und Japanisch zur Verfügung, die Untertitel gibt es auf Deutsch. Doch bevor ich mit der Erstellung meines Charakters loslegen konnte, wurde der Server für mindestens vier Stunden gewartet. Generell wurde die gesamte offene Beta über schon viel an den Veränderungen gewerkelt, was allerdings nur für einen guten Service seitens der Entwickler spricht.

Offene DRAGON BALL XENOVERSE 2-Beta_20161008175129

Conton City in seiner vollen Pracht

 

Der Pinke Power Ranger

Bei der Charaktererstellung gibt es wie im ersten Teil gewohnt eine enorm große Auswahl an Frisuren, Gesichtszügen und vielem mehr. Ihr könnt euch entscheiden, welche Rasse ihr im Spiel spielen wollt, die euch an verschiedenen Stellen im Spiel Vorteile verschaffen wird. Zur Auswahl stehen dabei alle bekannten Rassen, die es auch in der Anime-Serie gibt: Erdlinge, der Freezer-Clan, Namekianer, Saiyajin und auch die Majin dürfen bei der Auswahl nicht fehlen. Vor allem die Farbpalette, mit der ihr euren Charakter erstellen könnt, bietet eine große Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten des Charakters. Wie man unschwer erkennen kann, habe ich meinen Charakter natürlich in meinen Lieblingsfarben designt. Doch gefällt euch euer Charakter irgendwann nicht mehr, könnt ihr diesen im weiteren Spielverlauf umcolorieren. Euer Spielername wird über eurem Charakter angezeigt und färbt sich als Strafe rot, wenn ihr zu oft Onlinekämpfe und –quests abbrecht. Somit werden andere Spieler vor euch gewarnt. Natürlich hat mein Pinker Power Ranger das Potenzial zum Zeitsoldaten und so werde ich vom Kaioshin für eine Mission ausgewählt. Sie besteht darin, Fehler in der Zeitgeschichte zu beheben. Zwischendurch erwarten uns wirklich toll animierte Sequenzen, die auch im Stil des realen Animes rund um Dragon Ball gehalten sind.

Offene DRAGON BALL XENOVERSE 2-Beta_20161008153258

Der pinke Power Ranger ist zum Einsatz bereit!

 

KA-ME-HA-ME-HAAA!

Doch bevor es ernst wird, kann ich mich in einem Tutorial an grünen Pflanzenmännern versuchen. Durch den PS4-Controller sprechen die Kaioshin zu mir und geben mir die Kombos vor, mit denen ich die Gegner besiegen soll. Die Steuerung ist genau die gleiche wie die im ersten Teil, sodass ihr euch nicht umgewöhnen müsst. Allerdings ist es für Neulinge schwer, mit der Steuerung zurechtzukommen, da ihr mit den Schultertasten viele Interaktionsmöglichkeiten habt. Die Kämpfe sind gespickt mit toll aussehenden Licht- und Spezialeffekten, doch auch für das Gehör wird eine ordentliche Portion an Krawall geboten. Ihr besitzt neben der Lebensanzeige auch eine Ausdauer- und KI-Anzeige, mit welchen ihr Ausweichen und starke Attacken ausführen könnt. Im Kampf selbst könnt ihr zudem Items einsetzen, um euch kurzzeitig zu verstärken oder die Anzeigen aufzufrischen. Der Kampf findet zudem selten auf dem Boden statt, vielmehr fliegt ihr die ganze Zeit über in der Luft. Habt ihr das Tutorial überlebt, erwartet euch ein „Sondergegner“, den ihr nicht besiegen müsst, allerdings erhaltet ihr durch ihn eine höhere Belohnung. Ihr erhaltet Erfahrung und steigt im Level auf, außerdem wird der Kampf mit einem Ranking bewertet. Außerdem könnt ihr eure Attribute wie Gesundheit oder Grundangriff erhöhen, um noch stärkeren Gegnern die Stirn bieten zu können. Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Tutorial beginne ich meine erste Zeitmission: Der Kampf gegen Radditz! In der Beta erwarten euch insgesamt drei Zeitpatroullienmissionen, die alle auch im ersten Teil des Spiels vorkamen. Habt ihr diese drei geschafft, erhaltet ihr Zugang zu der Mehrspielerlobby, die ihr insgesamt drei Stunden nutzen dürft.

Offene DRAGON BALL XENOVERSE 2-Beta_20161008165719

Mit der Zeit werden die Gegner aber auch eure Fähigkeiten stärker

 

Wo bleibt meine Bezahlung?

Ist euch der Story-Modus zu schwer, könnt ihr eure Zeit auch mit Parallel-Quests, kurz PQ vertreiben. In diesen könnt ihr mit bis zu drei verschiedenen Charaktere online sowie offline Missionen bewältigen und so Belohnungen einheimsen. Im späteren Verlauf stehen sogar Expertenmissionen zur Verfügung, die nur mit sechs Mitgliedern bewältigt werden können. Habt ihr euer Traumteam für Online-Missionen gefunden, könnt ihr in der Vollversion sogar ein Team bilden, mit dem ihr auf Streife geht. Im Online-Modus könnt ihr zudem in Duellen gegen andere Spieler antreten. Dabei könnt ihr wählen, ob ihr euch erst einmal normal duellieren oder direkt in die Rangliste mit einsteigen wollt. Der Schaukampf wird erst mit der Vollversion freigeschaltet. Doch auch neben den PQs könnt ihr in Xenoverse 2 ganz neue Missionen betreten. Über Conton City schweben Zeitminiaturen, die euch zu großen Zeitspalten befördern, die bekannte Orte aus dem Anime sind. Jeder Ort beherbergt zusätzliche Missionen für den Spieler, die allerdings erst mit der Vollversion freigeschaltet werden. Bei Mr. Satans Haus beispielsweise könnt ihr als sein Leibwächter Missionen bestreiten und somit Belohnungen einheimsen. Hier kommt ein Vorteil eurer gewählten Rasse zutragen: Ist euer ausgewählter Charakter ein Erdling, hat Mr. Satan mehr Missionen für euch parat. Seid ihr ein Majin, könnt ihr bei Majin Boos Haus nicht nur sechs Familienmitglieder erschaffen, die für euch Objekte sammeln, sondern gleich zehn Prachtexemplare heranzüchten, indem ihr Boo füttert. Somit gibt es für jede Rasse einen besonderen Zeitspalt, der euch Vorteile verschafft.

Offene DRAGON BALL XENOVERSE 2-Beta_20161009114736

Auch gefeierte Helden müssen mal aufs stille Örtchen

 

Shopping-Paradies in Conton City

Habt ihr genug Zeni gesammelt, könnt ihr euch in Conton City mit allem ausstatten, was euer Herz begehrt. Hier sind viele Läden beheimatet, die euch Objekte für den Kampf, Kleidung und auch neue Fähigkeiten verkaufen. Superseelen beispielsweise geben euch einen zusätzlichen Effekt und Kapseln können euch in Kämpfen mit ihren Auswirkungen den Hintern retten. Dadurch wird der Charakter im Spiel sehr frei gestaltbar und schwer ein zweites Mal im Xenoverse zu finden sein, da ihr in an eure Spielweise anpassen könnt und dabei schier unbegrenzte Möglichkeiten erhaltet. Ob Nah- oder Fernkämpfer, jeder kann sich mit den Fähigkeiten ausrüsten, die er gerne spielt. Auch die Kleidung bietet zusätzliche Effekte auf eure Attribute. Übrigens: Ihr könnt euren Kram nicht nur mit Zeni bezahlen, sondern auch mit den neuen ZP-Medaillen. Ist euch der Weg von einem Laden zum nächsten zu lang, hat sich Xenoverse 2 etwas Neues ausgedacht. Ihr könnt nun mit einem Fahrzeug durch die Gegend fahren, welches euch viel Zeit und Nerven spart (und ein wenig die langen Ladezeiten ausgleicht). Ebenfalls neu ist die Soldatenakademie, die es erst in der Vollversion zu sehen gibt. Hier können wir unsere Trainingsstufe erhöhen, indem wir Quests abschließen oder Trainingseinheiten absolvieren. Im späteren Verlauf können wir auch Fortschrittstests absolvieren und mit Bestehen dieser Tests unsere Klasse ändern, wodurch uns Lehrer neue Fähigkeiten beibringen.

Offene DRAGON BALL XENOVERSE 2-Beta_20161008171517

Autsch! Das war zu schnell

 

Fazit:

Dragon Ball Xenoverse 2 bietet viel mehr Content als der Vorgänger. Leider standen viele Möglichkeiten in der Beta noch nicht zur Verfügung, sodass wir nicht alle Funktionen ausgiebig testen konnten. Hinzu kam, dass oft am Server gewerkelt wurde. Allerdings hat alles, was zur Verfügung stand, ohne großartige Spielfehler funktioniert. Neulinge sowie auch Profis des Dragon Ball Universums dürfen auf ihre Kosten kommen und sich auf die Vollversion des Spiels freuen.

 

redaktionsbox-jasmin

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Jasmin Paskuda
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games