WoW Legion – Balancing Hotfix für Patch 7.0.3 – das ändert sich noch

WoW Legion – Balancing Hotfix für Patch 7.0.3 – das ändert sich noch

Wie viele schon mitbekommen haben, wird diesen Mittwoch während der Server-Neustarts ein Hotfix für den Patch 7.0.3 eingespielt. Mit diesem Hotfix verteilt Blizzard einige Nerfs und Buffs an fast alle Klassen. Kurz nach dieser Veröffentlichung räumte Blizzard über Twitter ein, dass das letzte Wort für das Balancing noch nicht gesprochen sei. Vorallem bei den Änderungen für den Verwüstungs-Dämonenjäger und den Schattenpriester sei noch hoher Redebedarf gegeben. Natürlich soll laut Blizzard auch weiterhin das Feedback der Spieler im Auge behalten werden. Bis heute wurden folgende Änderungen für den Hotfix vorgenommen bzw angekündigt:

  • Verwüstungs-Dämonenjäger: Das Talent Aderlass verursacht nun 150% des Initialschadens von „Gleve werfen“ – statt wie angekündigt 100% des anfänglichen Schadens von „Gleve werfen“ und der Schaden von „Gleve werfen“ wird nun nicht um 30% verringert.
  • Arkan-Magier: Das Talent „Beflügelung“ stapelt sich bis maximal 50 Stapel und setzt die Dauer des Effekts nicht mehr bei 50 Stapel zurück.
  • Schatten-Priester: Der Schaden von „Gedankenexplosion“ wurde um 80% und die Generierung von „Wahnsinn“ um 50% erhöht. Der Schaden von „Gedankenschinden“ wurde um 20% erhöht und der Schaden von „Gedankenstachel“ um 28%. „Leerenstrahl“ ist nur noch maximal 4 Mal stapelbar, ebenfalls erhöhen sich die Stapel von „Leerengestalt“ nicht mehr, während Dispersion aktiv ist.
  • Wiederherstellungs-Schamane: Das Artefakttalent „Aufstieg der Königin“ wird nicht mehr aufgebraucht, wenn eine bereits gewirkte Heilung direkt nach Einsetzen des Effekts auslöst.
  • Zerstörungs-Hexenmeister: Der Fehler wurde behoben der „Feuerregen“ immer alle 8 Schadensintervalle an PvP und PvE Zielen verursachen lies.
  • Waffen-Krieger: Der Bonus der Artefaktfähigkeit „Die Schwäche ausnutzen“ wurde um 4%, statt wie angekündigt um 3% pro Punkt verringert. Ebenfalls wurde der Schadensbonus von dem Talent „Fokussierte Wut“ auf 30 % verringert. Dafür wird „Taktiker“ nun 15% häufiger ausgelöst und „Kniesehne“ löst nicht länger „Taktiker“ aus.
  • PvP-Schurke: Schlag aus den Schatten verlangsamt nun, anstatt benommen zu machen.

Das Kommentar der Entwickler für die Änderungen der Klassen lautete wie folgt:

Wie bereits letzte Woche besprochen, haben wir in der ersten Woche der Schlachtzüge und der mythischen Dungeons eine gewaltige Menge an Daten über die Leistung jeder einzelnen Spezialisierung sammeln können. Mit diesen Daten werden wir ein paar Balanceanpassungen im Zuge der nächsten wöchentlichen Wartungsarbeiten vornehmen. Unser Ziel ist es, die Leistung einiger schwächerer Spezialisierungen zu verbessern und gleichzeitig Überflieger wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen, ohne den jeweiligen Spielstil einer Spezialisierung groß zu verändern oder Spielern das Gefühl zu geben, sie hätten sich auf die „falsche Spezialisierung“ konzentriert. Alle folgenden Klassenänderungen werden im Zuge der nächsten wöchentlichen Wartungsarbeiten für jede Region umgesetzt. Beachtet bitte, dass es einige PvP-Änderungen gibt, die weiter unten gesondert aufgelistet werden.

Die hier aufgelisteten Änderung sind nur die nachträglichen Änderungen zu dem bereits angekündigten Patch. Alle weiteren Änderungen könnt ihr hier nachlesen: worldofwarcraft.com

 

Quelle: Twitter, Battle.net

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Anna Jahn
... auf der Suche nach Magie, Einhörnern und Co ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games