No Man’s Sky – Yoshida über PR-Strategie des Spiels

No Man’s Sky – Yoshida über PR-Strategie des Spiels

Nachdem sich etliche Gamer und Spieleredakteure sich über das Sony-Spiel No Man’s Sky aufgeregt haben, meldet sich nun der Präsident der Sony Worldwide Studios, Shuhei Yoshida zu Wort. Er kritisiert vor allem das Interview von Sean Murray mit Eurogamer und die damit verbundene Strategie. Auch in unserem Test.

Shuhey Yoshida schießt scharf gegen Sean Murray

Yoshida verstehe dabei die Kritik die Sean Murray entgegenschlägt, sieht aber auch die Fehler in der PR. Den Spielern wurden Features in den Interviews versprochen, die nicht ab dem ersten Tag verfügbar sein würden. Das Spiel grundsätzlich gefällt ihm aber persönlich.

PR vielleicht doch nicht zu negativ

Der Grund für die Kritik waren die Versprechen von Sean Murray, dem Chef von Hello Games, die es nicht ins tatsächliche Spiel geschafft haben. Er verspricht aber definitiv, dass Hello Games weiter an den versprochenen Inhalten arbeitet. Grundsätzlich sei man aber zufrieden mit den Verkaufszahlen, auch wenn Yoshida nicht mit der PR zufrieden war. Allzu negativ kann die PR also gar nicht gewesen sein.

Quelle: derstandard.at

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gabriel Bieber
salutiert vor Hideo Kojima...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games