Pokemon GO – Spieler spießt Bein an Zaun auf

Die App warnt einen, immer seine Umgebung im Auge zu behalten, trotzdem gibt es nun eine neue Meldung von einem Pokemon GO-Spieler, der sich beim Jagen der Taschenmonster schwer verletzt hat. In Schweden wollte ein Spieler über den Zaun des Olympiastadions klettern, höchstwahrscheinlich um ein seltenes Pokemon zu fangen. Dabei rutschte er aus und spießte sein Bein am Sicherheitszaun auf. Der Rettungsdienst konnte den Mann aus seiner misslichen Lage befreien und ins Krankenhaus bringen. Insofern auch nochmal die Bitte von uns an euch Pokemonjäger da draußen: Klettert nicht über schwer gesicherte Sicherheitszäune.

 

Quelle: mynintendonews

Maarten Cherek
Geschrieben von
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Markierte Felder müssen ausgefüllt sein *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Passwort vergessen

Bitte gebe deinen Benutzernamen ein, damit wir dir eine E-Mail inklusive Link zum zurücksetzen schicken können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen