Angespielt: Seum – Speedrunners from Hell (Demo)

Angespielt: Seum – Speedrunners from Hell (Demo)

Die Hölle und laute Metal-Musik. Das passt zusammen wie die Faust aufs Auge, dachten sich auch die Entwickler von Seum und schufen ein Spiel, in dem man zu lauter Metal-Musik durch die Hölle rennt. Klingt simpel, ist es aber nur auf den ersten Blick. Als Speedrunner from Hell muss man nämlich nicht nur stumpf geradeaus laufen, sondern auch einige Fähigkeiten klug einsetzen, um das Ende der Level rechtzeitig zu erreichen. Wir haben uns die Demo zu diesem höllischen Spiel mal angespielt und sagen euch, ob es Potential hat.

 

Fazit: Nach den nur 10 Leveln der Demo ist maximal ein kleiner Ersteindruck möglich, der ist aber durchaus positiv. Seum: Speedrunners from Hell sieht nach einem spaßigen Jump’n’Run-Knobelspiel aus, einer Mischung aus Quake, Super Meat Boy und Portal. Sicher, es gibt noch einige Macken wie die schwammige Steuerung, welche in Kombination mit der Geschwindigkeit oft für Tode sorgt, aber alles in allem wartet hier ein witziges und teils auch forderndes Spiel darauf, dass ihr alle Level schafft und auch alle versteckten Bierflaschen findet.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Maarten Cherek
isst nichts so heiß, wie es gekocht wird!

1 Kommentar

  1. Das sieht wirklich interessant!

    Antworte

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games