Die größten E3 Fails, Pannen und lustigsten Momente

Die größten E3 Fails, Pannen und lustigsten Momente

Jedes Jahr richten wir alle Blicke nach Los Angeles, wenn die nächste E3 vor der Tür steht. Es ist halt auch DAS Gaming-Event des Jahres. Auch wenn die gamescom mittlerweile ebenfalls zu den größten Events gehört, sehen die Publisher und Entwickler die E3 zur besten Möglichkeit, in großen Pressekonferenzen ihre neusten Projekte anzukündigen. Auch wenn die wochenlange Vorarbeit einen reibungslosen Ablauf verspricht, richtig rund lief es in den letzten Jahren nicht immer. Wir haben uns kurz vor der diesjährigen E3 die größten Fails, Pannen und lustigsten Momente angeschaut und für euch in diesem Special zusammengetragen.

 

It´s Ridge Racer!

Auch wenn die E3 2006 für Sony nicht sehr erfolgreich war, schauen wir immer wieder gerne auf Kazuo Hirai und seine PSP zurück. Denn er mag den Handheld sehr und möchte der Welt präsentieren, dass Ridge Racer auch auf dem Handheld sein Zuhause findet. Wirklich erfreut oder überrascht ist davon allerdings keiner… da hilft auch kein lautes Betonen von: It´s Riiiiiidge Raceeeer!!

 

Giant Crabs und teure Preise

Bleiben wir doch gleich im Jahr 2006 und bei Sonys wohl bis heute peinlichsten E3 Konferenz. Neben dem erwähnten Ridge Racer Moment, zog sich dieses Mal leider kein roter Faden durch die Show. Sei es der lächerliche Releasepreis von $599 der PS3 oder die „Giant enemy crab“ aus der Gameplay-Präsentation von Genji 2, welches vorher mit den Worten „Es basiert auf der japanischen Geschichte.“ angekündigt wurde. Aber auch kleinere Dinge wurden von Kazuo Hirai erst erwähnt und dann durch Präsentationen wieder widersprochen. Aber Sony hat draus gelernt, wie wir beispielsweise 2013 bei der PS4-Ankündigung gesehen haben – da musste Microsoft ordentlich schlucken…

 

Peggle 2 Ankündigung

Nachdem auf der E3 2013 John Vechey erst das Spiel Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare ankündigte, folgte kurz vor dem Ende noch eine zweite Überraschung, die allerdings nicht gerade die Leute im Saal überraschte. Einzig John war so überzeugt von dem Spiel Peggle 2, weshalb er den wohl peinlichsten Moment der gesamten Konferenz mit einem „Superjump“ hinlegte.

 

Das gute alte Kinect

Richtig spannend wurde es immer dann, wenn Microsoft sein nicht funktionierendes Kinect (Projektname: Project Natal) der Welt präsentierte. Da war es auch vollkommen egal, welche Titel man zeigte. Denn egal ob Star Wars Kinect, Kinect Sports Rivals oder Kinectimals, alle Spiele funktionierten entweder nicht, wurden veralbernd dargestellt oder die Präsentation wurde zu einem Kindergeburtstag (im wahrsten Sinne des Wortes). Kein Wunder also, warum Microsoft im November 2015 endgültig ade zum Senor sagte, obwohl man im Juni zur E3 2015 noch betonte, dass mehrere Titel in Arbeit seien.

 

Eine stiller Krieg

Technische Probleme gibt es immer mal wieder auf der E3. Während der Microsoft Konferenz 2013 gab es allerdings extreme Tonprobleme während der Battlefield 4 Präsentation. Besonders bei Battlefield spielt der Ton eine wichtige Rolle. Über eine Minute lang wurde die Demo vom neusten Battlefield gezeigt, allerdings ohne Ton. Neben einigen lustigen Zurufen aus dem Publikum war auch Präsentator Patrick Soderlund ziemlich verwirrt und wollte fluchtartig die Bühne verlassen. Nach knapp zwei Minuten war der Fehler behoben und der Trailer ging letztendlich doch noch mit Ton los.

 

Ubisofts Hampelmann

Seit 2012 leitet Aisha Tyler durch die Shows von Ubisoft. Doch das war leider nicht immer so, wie die Konferenz 2011 zeigte. Was Ubisoft sich bei Mr. Caffeine nur dachte, weiß das Unternehmen wahrscheinlich selbst bis heute nicht. Seine komisch, abgedrehte Art und Weise war einfach nur peinlich. Besonders fremdschämend sein: DÜDLDÜDLDÜ!

 

Besoffener Jamie Kennedy

Auch Activision rief 2007 zu einer Show ihrer neusten Titel aus. Bevor der wichtige Auftritt von Jamie Kennedy Millionen von Zuschauern gezeigt wurde, hat er sich ein wenig Mut angetrunken, um die Nervosität zu verlieren. Gelungen ist ihm letzteres allemal, allerdings kamen die vielen Sprüche und Witze nicht gerade gut an. Alles in Allem ein desaströser Auftritt.

 

Konamis Auftritt 2010

Halbnackte Wrestler, Lach- und Klatschpausen, auf fragwürdiger Substanzen wirkende Kollegen und schreckliche Zitate machten Konami 2010 zum Affen der Electronic Entertainment Expo. Die gesamte Konferenz war nicht wegen der Inhalte unterhaltsam, sondern wegen der Art und Weise wie man diese präsentieren würde. Diese Konferenz wird Konami noch ewig verfolgen.

 

Uncharted 4 und der leere Controller

Auf der E3 2015 wurde eine neue Gameplay-Demo von Uncharted 4 gezeigt. Allerdings erst im zweiten Anlauf. Denn Nathan bewegte sich kurz nach dem Intro einfach nicht mehr. Erst ein Neustart der Demo brachte ihn wieder zum Laufen. Naughty Dog nam diesen Fehler mit Humor und baute an genau dem damals gezeigten Marktplatz eine Trophäe ein. Man muss einfach 30 Sekunden stehen bleiben und schon erscheint die Tropähe „Schockstarre“. Ein lustiges Easter Egg!

 

 

Wir sind schon ganz gespannt, was für peinlich, lustige Momente und Fails die E3 auch in diesem Jahr wieder liefern wird. Kennt ihr noch weitere peinliche E3-Momente der letzten Jahre? Schreibt diese gerne mit Videolink in die Kommentare. Wir freuen uns schon!

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Tobias Liesenhoff
freut sich schon auf 2017, da es viele Veränderungen geben wird. :-)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games