Sondereditionen von Spielen

Sondereditionen von Spielen

Deluxe Edition. Collector’s Edition. Prestige Edition. In heutigen Zeiten gibt man sich nicht mehr mit der einfachen, normalen „Standard-Edition“ zufrieden, die nur das Spiel als solches beinhaltet. Neben dem Spiel gibt es noch viele Variationen, die so eine Edition beinhalten kann: Mal ist der Soundtrack zum Spiel beigefügt, mal gibt es handbemalte Figuren oder auch Actionfiguren dazu. Im Gegensatz zur Standard-Edition muss der Fanatiker des Spiels allerdings auch einiges mehr an Geld investieren, um diese Schätze sein Eigen zu nennen. Doch sind die teilweise hohen Preise, die auch mal einen Teil des Monatsgehaltes betragen können, gerechtfertigt? Was bekommt man für sein Geld in Editionen, die das Fanherz höher schlagen sollen? Mit diesem Thema befassen wir uns mal in diesem Artikel.

 

Nur was für Fans?

Viele Publisher veröffentlichen neben der Standard-Edition nicht nur eine Sonderedition, die neben dem Spiel meist nur das Steelbook und digitale Inhalte enthält, sondern gleich mehrere, die mit Goodies nur so überlaufen. Als aktuelles Beispiel erwähne ich Final Fantasy XV, das im September den europäischen Markt erreichen soll. Für bisher 70 € erhaltet ihr die Standard-Edition, zahlt ihr nur 20 € mehr, gibt es die Deluxe-Edition. Diese bietet neben einem Steelbook eine Blu-ray des Filmes zum Spiel und mehrere digitale Inhalte. Als limitierte Ultimate Collector’s Edition, die es nur auf der offiziellen Square Enix Seite gibt, zahlt ihr satte 270 €. Was dafür geboten wird? Neben den Inhalten der Deluxe-Edition erhaltet ihr ein Artbook, einen Soundtrack und eine Noctis Action Figur. Möchte man nur das Spiel spielen, lohnt es sich höchstens, die Deluxe-Edition unter die Lupe zu nehmen, da diese zusätzliche digitale Inhalte für etwa 20 € mehr enthält. Allerdings sind die teuren Editionen nur etwas für Fans der Spielserien, da diese neben dem eigentlichen Spiel vieles bieten, was man nicht nur in der digitalen Welt nutzen kann, sondern auch zu Hause in den heimischen Gefilden präsentieren kann. Denn unser aller Hobby ist das Zocken und wieso sollte man sein Geld nicht für sein Hobby ausgeben?

Final-Fantasy-15-2-nat-games

Oft bekommt man für sein Geld ne Menge geboten

 

Länderspezifische Editionen

Nicht jeder auf dem Globus bekommt für sein Geld das Gleiche geboten. Dies wurde unter anderem bei dem im Jahre 2015 für den Nintendo 3DS erschienenen The Legend of Zelda: Majoras Mask. Während in Europa für etwa 45 € eine Special Edition angeboten wurde, die neben dem Spiel ein Steelbook, eine Anstecknadel und ein doppelseitiges Poster beinhaltete, wurde in Nordamerika für umgerechnet etwa 42€ eine detaillierte Figur des Horror-Kids zum Spiel gereicht. Wollte man also statt des Kleinkrams lieber die Figur haben, blieb einem nur der Weg über nordamerikanische Vertreiberseiten und eventuellem Ärger mit Zoll und Versandkosten. Andere Länder, andere Sitten. Doch auch innerhalb von Deutschland gibt es Unterschiede in den Editionen: Das beste Beispiel dafür sind die Star Wars Editionen, die mit einem Lichtschwert daherkamen. Für etwa 240 € konntet ihr das Spiel mitsamt Yoda-Lichtschwert erhalten. Wolltet ihr allerdings stattdessen als Luke Skywalker die Gegend unsicher machen, musstet ihr für seine Version des Lichtschwertes 40 € mehr bezahlen. Hierbei musste man sich natürlich überlegen: Sind es mir die 40 € mehr wert für ein blaues anstatt eines grünen Lichtschwerts? Übersteigen die Kosten des Einbaus einer, blauen statt einer grünen Farbe ins Lichtschwert etwa 40 €? So kann man natürlich auch sein Geld verdienen!

horror-kid-zelda-nat-games

Leider nur über nordamerikanische Seiten erwerbbar

 

Das Geld wirklich wert?

Viele der Editionen liegen nicht nur im Bereich unter 100 €, sondern übertrumpfen sich bei den Preisen so stark, dass das Portemonnaie als Verlierer hervorgeht. Beispiele gefällig? Mit Dark Souls III hatte jeder Vorbesteller die Möglichkeit, sich mehrere Editionen anzueignen. Neben der Standard- und Apocalypse-Edition wurden unter anderem die Collector Edition und die Prestige Edition angeboten. Die Collector Edition beinhaltete so ziemlich alles, was man dem Fan bieten kann: Soundtrack, Artbook, Figur, Karte und so weiter und so fort. Angeboten wurde das Gesamtpaket für etwa 120 €. In meinen Augen gerechtfertigt, da es neben dem Spiel doch ziemlich viele Goodies gab. Doch der Knaller kam mit der Prestige Edition: Für satte 400 € konntet ihr quasi alle Inhalte der Collector Edition erwerben und erhaltet zusätzlich eine große, handbemalte und nummerierte Lord of Cinder-Figur aus Kunststein. Somit habt ihr also 280 € nur für die Figur gezahlt. Ob diese von der Qualität her das Geld wert ist, kann ich selbst nicht beurteilen, schaut man sich aber im Bereich Figuren um, entdeckt man eine große Spanne an Preisen, die die 1000 € Grenze knacken. Stimmt allerdings das Preis-Leistungs-Verhältnis, bleibt es jedem Selbst überlassen, ob er bereit ist, das Geld dafür zu zahlen. Um dem Käufer einen Teil der Entscheidung zu nehmen, werden so teure Editionen meist nur auf eine begrenzte Stückzahl limitiert und bauen so Druck auf den Käufer auf, sodass solche Editionen meist nach wenigen Minuten ausverkauft sind.

Dark-Souls-3-Prestige-Edition-NAT-Games.de

Für diese Edition geht schon mal ein monatliches Minijobgehalt drauf!

 

Diese Edition nicht!

Welche Edition allerdings zum Ärgernis vieler Fans aufgrund der schlechten Verarbeitung wurde, war die Pip-Boy Edition des Spiels Fallout 4. Auch Maarten, einer unserer Redakteure, konnte sich sein eigenes Bild der Edition machen, allerdings fiel sein Urteil positiver aus als das vieler Kollegen. Neben einem Schutzcase, den ein „Made in China“ Sticker zierte, war eine Nachbildung eines tragbaren Pip-Boys enthalten. Dem Anschein nach wurde bei der Verarbeitung billigstes Plastik verwendet, weshalb der Pip-Boy eher die Vitrinen der Fans zieren, sollte als aktiv am Arm genutzt zu werden. Seine Funktion war, dass ihr mit eurem Smartphone und der Pip-Boy Companion-App euer Inventar, Extras uvm in Fallout 4 verwalten konntet. Gekostet hat der Spaß um die 120 €, was den meisten Käufern allerdings zu viel für so eine Qualität war.

 

Fazit:

Um sich von den normalen Sondereditionen abzuheben, müssen sich Publisher heutzutage schon einiges einfallen lassen. Für etwas mehr Geld erhaltet ihr als Fans der Serie ein zusätzliches Steelbook und digitale Inhalte, was bei den meisten Spielen mittlerweile Standard geworden ist. Deswegen solltet ihr euch überlegen, welche Spiele euer Fanherz höher schlagen lassen und welche Spiele ihr einfach nur kauft, um es mal gezockt zu haben. Besonders große Fanatiker von Spielen können sich auch unbedacht teure Editionen holen, da in den meisten Fällen das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Immerhin ist das Zocken unser aller Hobby, warum nicht für dieses Geld investieren? Andere kaufen sich monatlich neue Fußballschuhe, weil die alten auslutschen oder die allerneusten Reiterstiefel, weil diese ja so cool sind. Dementsprechend fällt mein Urteil klar aus: Ja zu Sondereditionen, die das Preis-Leistungs-Verhältnis erfüllen!

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Jasmin Paskuda
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games