Fire Emblem Fates – DLC-Kartensets und amiibo als weitere Inhalte

Fire Emblem Fates – DLC-Kartensets und amiibo als weitere Inhalte

Das Schicksal zweier Nationen liegt in den Händen der Nintendo-Spieler, wenn am 20. Mai das lang ersehnte Fire Emblem Fates erscheint. Der neueste Titel aus der traditionsreichen Serie rundenbasierter Strategie-Rollenspiele ist exklusiv für die mobilen Konsolen der Nintendo 3DS-Familie verfügbar. Die Spieler müssen sich zwischen drei Wegen zum Ruhm entscheiden: In Fire Emblem Fates: Vermächtnis kämpfen sie für die Hoshido-Familie, in die ihr virtuelles Ich hineingeboren wurde, in Fire Emblem Fates: Herrschaft stehen sie dagegen der Nohr-Familie bei, die ihren Avatar aufgezogen hat. Und schließlich öffnet sich ihnen ein ganz eigener, dritter Weg – in Fire Emblem Fates: Offenbarung, das als Download-Spiel ab 9. Juni zu haben ist. Krieg oder Frieden hängen davon ab, welchen der drei Wege die Spieler einschlagen.

Nach dem gefeierten Fire Emblem: Awakening aus dem Jahr 2013, kommt nun Fire Emblem Fates europaweit in den Handel. In Amerika, wo der Titel bereits zu Beginn dieses Jahres gestartet ist, verkauft er sich besser als alle seine Vorgänger. In jedem Spiel der Kultserie erstreckt sich die Handlung über ganze Völker und Kontinente. Schauplatz ist stets ein und dieselbe Welt zu unterschiedlichen Zeitpunkten ihrer Geschichte. Die Spieler kommandieren mächtige Armeen, mit denen sie versuchen, Kriege zu verhindern und Frieden zu schaffen.

Erstmals in der Serie übernehmen die Nintendo-Fans in Fire Emblen Fates die Rolle der Hauptfigur Corrin, die den eigenen Vorstellungen angepasst werden kann. In der Königsfamilie des Nohr-Reichs aufgewachsen, verändert sich Corrins Leben eines Tages von Grund auf. Es stellt sich heraus dass er (oder sie) in Wahrheit einer anderen royalen Familie, den Hoshido, entstammt, im frühen Kindesalter jedoch von dem finsteren Nohr-König Garon entführt wurde. Die Reiche beider Dynastien stehen nun am Rande des Krieges, und die Spieler in der Rolle von Corrin müssen wählen: Sollen sie das Königreich ihrer Geburt verteidigen, mithelfen, das Regime des Landes zu reformieren, in dem sie aufgewachsen sind oder sich weigern, Partei zu ergreifen und stattdessen versuchen, Frieden zwischen beiden Familien und ihren Nationen zu stiften?

Packende Spielvarianten und -modi

Je nachdem, für wen sie sich entscheiden – für die Hoshido in Vermächtnis, für die Nohr in Herrschaft oder für keine von beiden Familien in Offenbarung – werden sie den Lauf der Dinge vollkommen verändern. In jeder Version erwartet sie ein ganz neues Fire Emblem-Erlebnis mit jeweils unterschiedlichen Spielweisen und Schwierigkeitsgraden.

In Fire Emblem Fates: Vermächtnis warten Herausforderungskarten auf sie. Diese ermöglichen es ihnen, ähnlich wie in Fire Emblem: Awakening, Erfahrung oder Geld zu sammeln, wann immer sie möchten. Diese Version ist ideal für Neueinsteiger und alle, die ihre ersten Erfahrungen mit der Serie in Fire Emblem: Awakening gemacht haben.

In Fire Emblem Fates: Herrschaft wiederum können die Spieler verschiedene Charaktere rekrutieren, aber keine Herausforderungskarten nutzen. Dadurch ist die Entwicklung der Charaktere und der Geldmittel begrenzt und die Aufgaben sind schwieriger zu lösen. Diese Variante ist also vergleichbar mit den frühen Fire Emblem-Spielen und eignet sich für Kenner der Serie.

Fire Emblem Fates: Offenbarung, das es ausschließlich als Download-Spiel geben wird, stellt von allen drei Versionen die größte Herausforderung dar. Da in ihr die wahren Gründe für den Krieg enthüllt werden, empfiehlt sie sich für diejenigen, die schon eine der anderen Varianten oder alle beide durchgespielt haben. Offenbarung enthält ebenfalls Herausforderungskarten und ermöglicht es zudem, alle Krieger aus den zuvor erschienenen Versionen zu rekrutieren – mit zwei Ausnahmen. Eine Figur tritt jedoch exklusiv in Offenbarung auf.

Im Kampf um den Frieden müssen die Spieler in der Fire Emblem-Serie mit ihrer kleinen Truppe oft gegen stetig wachsende Armeen antreten. Die Kämpfe sind rundenbasiert und erfordern vorausschauende Planung, da jede falsche Aktion und jede fehlgeschlagene Attacke die eigene Truppe verwundbar macht und den Angriffen des Gegners aussetzt. Im KlassikModus ist die strategische Planung besonders wichtig: Wird darin eine Kampfeinheit besiegt, scheidet sie entweder für immer aus oder kann aufgrund schwerer Verletzungen nicht mehr aufs Schlachtfeld zurückkehren, um den Spieler zu unterstützen.

Fire Emblem: Awakening führte erstmals einen Anfänger-Modus ein, in dem gefallene Charaktere nach jedem Kampf wiederbelebt wurden. Mit Fire Emblem Fates wird nun der Phönix-Modus eingeführt. Darin kommen alle gefallenen Verbündeten nach jeder Spielrunde wieder auf die Beine. Dieser einfachere Schwierigkeitsgrad dürfte speziell Einsteigern willkommen sein und allen, die sich auf die Story konzentrieren möchten. Dank Phönix-, Anfänger- und Klassik-Modus kann sich jeder Nintendo 3DS-Fan ganz nach seinen individuellen Fähigkeiten durch Fire Emblem Fates kämpfen.

Neuerungen, Multiplayer-Optionen und aktuelle Trailer

Kenner der Serie werden in dem neuen Spiel bisher unbekannte Möglichkeiten während des Kampfgeschehens entdecken. Mit Hilfe von Drachenadern etwa können sie sich neue Wege bahnen und beschreiten. Zudem haben sie die Möglichkeit, die Landschaft zu verändern, um den eigenen Vormarsch zu beschleunigen oder den des Gegners aufzuhalten. Das eröffnet ihnen oft völlig neue, taktische Optionen.

Das Waffendreieck – in dem Äxte stärker sind als Lanzen, Lanzen stärker als Schwerter und Schwerter wiederum stärker als Äxte – wurde um Magie, Bögen und zusätzliche Waffen erweitert. Wer seine Verbündeten vor Schaden bewahren will, muss also strategisch noch sorgfältiger denken und planen als zuvor.

Nach jedem Kampf erholen sich die Spieler im Schloss, ihrer Operationsbasis. Dort können sie mit den angeworbenen Kämpfern interagieren, ihre Verteidigungsanlagen verstärken, um Invasoren fern zu halten oder neue Anlagen errichten. Einige davon gibt es nur für die Hoshidooder nur für die Nohr-Familie. Außerdem besteht im Schloss die Möglichkeit, zusätzliche Waffen, Rüstungen und andere nützliche Gegenstände zu kaufen.

In den rundenbasierten Kämpfen können bis zu vier Nintendo-Freunde gegeneinander antreten – ob online oder im lokalen Multiplayer-Modus. Jeder darf fünf seiner besten Einheiten in den Kampf führen, und am Ende wird sich zeigen, wer der bessere Stratege ist.

Vermächtnis und Herrschaft stellen völlig unterschiedliche Spielvarianten mit jeweils ganz eigenen Herausforderungen dar. Die Schicksalsstränge, die über das Hauptmenü zugänglich sind, eröffnen den Spielern die Möglichkeit, die jeweils andere Variante zu einem reduzierten Preis zu erwerben. Auch Fire Emblem Fates: Offenbarung können sie dort herunterladen, sobald diese Version am 9. Juni im Nintendo eShop erscheint. Wer zuvor noch ein wenig Entscheidungshilfe benötigt, dem helfen die Macher des Spiels persönlich weiter. Sie sind die Akteure in zwei neuen Entwickler-Videos, A Tale of Two Families –Vermächtnis und A Tale of Two Families – Herrschaft, die Nintendo ab sofort auf seinem offiziellen YouTube-Kanal zeigt.

Extra-Spielspaß dank amiibo und DLC-Kartensets

Erstmals in einem Fire Emblem-Titel erhalten die Spieler Verstärkung durch amiibo-Charaktere: Wenn sie die NFC Schnittstelle ihres New Nintendo 3DS mit den Figuren von Ike, Lucina, Marth oder Daraen berühren, erscheinen die Helden früherer Fire Emblem-Titel in ihrem virtuellen Schloss. Die Besitzer anderer Nintendo 3DS-Modelle können dazu das separat erhältliche NFCLese-/Schreibgerät nutzen. Sobald ein amiibo-Charakter das Schloss zum dritten Mal besucht hat, dürfen die Spieler ihn zum Kampf herausfordern. Erweisen sie sich dabei als die besseren Strategen, gewinnen sie den entsprechenden Helden für ihre Truppe und können ihn in zukünftigen Kämpfen einsetzen.

Und damit ist der Vorrat an Extra-Spielspaß noch immer nicht erschöpft. Gleich vom 20. Mai an öffnet sich für jeden, der Kapitel 6 des Spiels erfolgreich gemeistert hat, das Drachentor zum Nintendo eShop. Dort kann man dann das Fire Emblem Fates Kartenset 1 erwerben. Die elf Karten dieses Sets lassen sich vom Erstverkaufstag bis Mitte Juli in regelmäßigen Abständen herunterladen. Sie enthalten jede Menge zusätzlicher Herausforderungen, Möglichkeiten Erfahrungen und Geld zu sammeln oder sogar neue Charaktere anzuwerben. Ende Juli erscheint auch schon das Kartenset 2 mit weiteren sechs Download-Karten voll spannender Inhalte. Das dürfte genügen, um Strategiespiel-Fans den ganzen Sommer über auf Trab zu halten. Mit jedem der beiden kostenpflichtigen Kartensets bietet Nintendo auch jeweils einen Gratis-Inhalt an.

Sonder-Editionen von Spiel und Konsole

Die drei Versionen von Fire Emblem Fates erscheinen nicht nur separat, sondern auch in einer besonderen Limited Edition. Auch sie ist ab 20. Mai erhältlich und umfasst alle drei Handlungsstränge. Das heißt: Wer sich für diese Limited Edition entscheidet, kann bereits vor dem 9. Juni den Weg zur Offenbarung beschreiten. Darüber hinaus enthält sie ein Artbook, ein zweiseitig bedrucktes Landschaftsposter und ein exklusives Steelbook.

Als weiteres Highlight kommt am 20. Mai die New Nintendo 3DS XL Fire Emblem Fates Edition in den Handel. Diese Sonderausgabe der mobilen Konsole ist ganz im Stil des neuen Spiels gestaltet. Sie stellt das perfekte Einsteigermodell für alle dar, die noch keinen Nintendo 3DS besitzen oder erstmals in die Welt der Fire Emblem-Serie eintauchen wollen. Wer bereits stolzer Eigentümer eines New Nintendo 3DS ist, kann seine Konsole ebenfalls im Fire Emblem-Stil verzieren – mithilfe neuer, auswechselbarer Design-Cover, die eine der beiden rivalisierenden Familien Nohr oder Hoshido zeigen.

Und zum guten Schluss noch eine ebenso gute Nachricht: Schon vor dem Verkaufsstart von Fire Emblem Fates kann sich jeder, der das Belohnungsprogramm My Nintendo nutzt, einen Preisnachlass von 10 % auf das Spiel sichern: Dazu muss man nur 20 Goldpunkte im Nintendo eShop eintauschen und das Spiel dort zwischen dem 20. Mai und dem 16. Juni kaufen. Obendrein erhalten alle, die das Spiel in den ersten vier Wochen nach der Markteinführung in Nintendos Online-Shop erwerben, einen kostenlosen Download-Code für das neue Home Menü-Design Zwei Königreiche.

Drei Spielvarianten, drei Wege zu völlig unterschiedlichen Abenteuern, jede Menge Neuerungen, Extra-Spielspaß durch amiibo und zusätzliche Kartensets, Sondereditionen von Spiel und Konsole – und und und … Die Freunde der Kultserie Fire Emblem stehen ab dem 20. Mai tatsächlich vor großen Entscheidungen. Sicher ist nur eins: Dank Fire Emblem Fates werden sie einen fantastischen Spiele-Sommer erleben.

Quelle: Pressemeldung

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Jasmin Paskuda
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games