Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen – Rio 2016 lädt ein zu Golf, Beach Volleyball, Fußball und vielen anderen Sportspielen

Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen – Rio 2016 lädt ein zu Golf, Beach Volleyball, Fußball und vielen anderen Sportspielen

Sie haben die Qualifikation für Olympia geschafft: Mario, Sonic und eine ganze Equipe der beliebtesten Videospiel-Helden der Welt. Früher als alle anderen gehen sie jetzt in Dutzenden packender Wettkämpfe auf Medaillenjagd. Schon am 8. April fällt auf den mobilen Konsolen der Nintendo 3DS-Familie der Startschuss zu Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Rio 2016. Die neueste Folge einer der beliebtesten Sportspiel-Serien lädt alle Nintendo-Fans nach Rio de Janeiro ein, in die Gastgeberstadt der XXXI. Olympiade. Dort erleben sie in 14 olympischen Disziplinen, was athletische Action heißt. Dazu kommen weitere 14 spezielle Plus Disziplinen, die dem sportlichen Spaß den typischen Mario & Sonic-Dreh geben.

Neben bekannten Disziplinen wie Bogenschießen und Schwimmen bietet diese prall gefüllte Sportspiel-Sammlung jede Menge neuer Erfahrungen. In Rio kämpfen erstmals seit 112 Jahren auch Golfer wieder um olympische Ehren. Exklusiv in der Nintendo 3DS-Version des Spiels dürfen daher auch die Nintendo-Freunde den Touchpen schwingen und auf dem virtuellen Grün einlochen. Die 14 Plus Disziplinen stellen ganz besondere Herausforderungen dar, weil sie den klassischen Sportarten einen zusätzlichen Kick verleihen. Die Spieler können beispielsweise auf von Steinblöcken verursachten Wellen reiten oder durch sie hindurch tauchen – und so einen Rekord in 100 m Freistil-Schwimmen Plus aufstellen. Oder sie können Power-ups nutzen, um beim Laufwettbewerb 100 m Plus als Erste die Ziellinie zu überqueren.

Welchen Spielmodus die Nintendo-Freunde auch immer bevorzugen – eine ganze Schar neuer und altbekannter Gesichter aus der Mario & Sonic-Serie wird sie in Rio begrüßen: die beiden Titelhelden, dazu Publikumslieblinge wie Yoshi und Amy sowie 20 Serien-Neulinge wie Rosalina und Rouge. Alles in allem kämpfen 40 spielbare Charaktere um olympisches Edelmetall.

Hoffnungsvolle Athleten unter den Nintendo 3DS-Fans, die selbst einmal aufs Siegertreppchen steigen möchten, erhalten diese Chance in dem Einzelspielermodus Auf nach Rio. In Gestalt ihres selbst geschaffenen Mii-Charakters reisen sie nach Brasilien, um es mit der Sportler-Elite der Welt aufzunehmen. Dabei geraten sie in einen Wettstreit der beiden Fitness-Studios von Mario und Sonic. Jeder kann entscheiden, welchem Team er sich anschließt. Im weiteren Verlauf entfaltet sich eine unterhaltsame Story, und wer alle Herausforderungen besteht, wird mit einem Mario- oder Sonic-Outfit für seinen Mii-Charakter belohnt.

Um zu den Besten zu gehören, heißt es selbstverständlich erst einmal fit werden. Vor den Wettkämpfen sollte man fleißig in den lokalen Studios üben. Außer einem intensiven Training zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten ermöglichen es diese Sport-Clubs, sich mit der nötigen Ausrüstung zu bestücken – vom Golfschläger bis zum kompletten Outfit. Wenn man seinen Mii-Charakter beispielsweise im Stil von Mario oder von Sonic kleidet und seine Konsole dann mit dem jeweiligen amiibo berührt, erhält man ein Outfit mit Extrakraft. Bei Nintendo 3DS, Nintendo 3DS XL und Nintendo 2DS ist hierzu ein Nintendo 3DS-NFC-Lese-/ Schreibgerät zu verwenden. Diese Outfits kann man für kurze Zeit einsetzen, wenn man sie im Wettkampf am dringendsten benötigt – und so womöglich über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Sobald sich die Spieler ihrer Fähigkeiten ganz sicher sind, sollten sie ihre Freunde und Familien im Mehrspieler-Modus herausfordern. Im Download-Spiel können bis zu vier Nintendo 3DS-Besitzer gemeinsam um Ruhm und Ehre kämpfen, auch wenn nur einer von ihnen ein Exemplar des Spiels in seine Konsole legt. Außerdem können sie dort einen Blick in internationale Ranglisten werfen und sehen, wie sie im Vergleich zu Nintendo-Sportlern aus aller Welt abschneiden. Eine weitere Neuerung in der Spielserie ist der Taschen-Marathon. Mit Hilfe dieser Funktion zählt der Nintendo 3DS alle Schritte, die der Spieler macht, wenn er seine Konsole bei sich trägt. So verdient er sich Belohnungen, die seinen Mii-Charakter noch ein wenig fitter machen.

Weitere Infos über die Trainingsmöglichkeiten der Mii, über die verschiedenen Sportdisziplinen und Events im Spiel und vieles mehr gibt es auf der eigenen Website zu Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: Rio 2016.

Wenn die Jugend der Welt im Sommer 2016 nach Rio strömt, ist die Nintendo-Fangemeinde ihr um mehr als eine Nasenlänge voraus. Denn auf dem mobilen Nintendo 3DS beginnen die Spiele der XXXI. Olympiade schon vier Monate früher – mit über 40 spielbaren Charakteren, mit dem eigenen Mii, mit klassischen und Plus Disziplinen, mit Spielspaß im Einzel- und im Mehrspieler-Modus und, und, und … – Kurz: Den Startschuss zu diesem neuen Nintendo 3DS-Titel muss jeder wahre Sportspiel-Fan hören.

Quelle: Pressemeldung

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Jasmin Paskuda
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games