World of Warships – Patch 5.2 und Wichtel-Event über die Winterferien

World of Warships – Patch 5.2 und Wichtel-Event über die Winterferien

Nach nicht einmal zwei Monaten nach Patch 5.1 erreicht das nächste Update 5.2 die Server von World of Warships. Dabei werden hauptsächlich Anpassungen am Balancing vorgenommen, vor allem im Bereich der Credits. Mit dabei sind aber auch neue Karten, Flaggen und Tarnungen. Die größte Änderung erfahren wohl Kapitäne von Flugzeugträgern. Die Jagdflugzeuge werden immens gebufft und Torpedo- und Sturzkampfbomber sind in Zukunft schneller unterwegs, unter der Bedingung, dass sie keine Fracht mehr tragen. Eine genaue Auflistung der Einzelheiten des Patches erfolgt weiter unten in diesem Beitrag.

Ihr erhaltet zudem die Möglichkeit, vom 17. Dezember bis zum 4. Januar zu wichteln. Wer ein Geschenk für jemand anderes kauft, erhält zudem selbst eines von einem anderen Spieler. Dafür müsst ihr den Beschenkten nicht kennen, ihr könnt auch anonyme Spieler bewichteln. Es gibt keinerlei Beschränkung auf die Geschenkzahl. Leider könnt ihr nur den Wert der Geschenke bestimmen, nicht das Geschenk selbst. In den Geschenken kann alles mögliche sein. Zum Beispiel Dublonen, Verbrauchsmaterialien, Premium-Spielzeit oder sogar Premiumschiffe. Außerdem bekommen alle Teilnehmer eine Erinnerungsflagge.

Auf der Seite zum Wichteln kann man sehen, wie viele Wichtler es gibt und wie lange man ungefähr auf sein Geschenk warten muss.

  

Details des Updates 5.2:

Die zwei neuen Karten, die mit diesem Patch Einzug ins Spiel erhalten, hören auf die Namen „Atlantik“ und „Zerklüftet“. „Atlantik“ ist vor der Küste Portugals angesiedelt und dreht sich um ein felsiges Archipel. „Zerklüftet“ dagegen liegt im Nordatlantik in der Gegend vor der kanadischen Küste. Die neuen Karten sind deutlich detailreicher als die bisherigen und nur für hochstufige Gefechte vorgesehen. Ein Großteil der bereits vorhandenen Karten wird von Wargaming noch mal überarbeitet, wobei es sich hauptsächlich um grafische Aspekte handelt. Die Inselgebiete werden mit zusätzlicher Flora und Gebäuden ausgestattet. Der erst kürzlich neu eingeführte Spielmodus „Zone“ wird künftig auf eine einzige Karte beschränkt werden. Nur noch auf „Großes Rennen“ tretet ihr in dem überwiegend unbeliebten Modus gegeneinander an. Wargaming will das Prinzip erneut unter die Lupe nehmen, prüfen und gegebenenfalls Änderungen vornehmen.

Die Signalflaggen sind mittlerweile fester Bestandteil von World of Warships und erfreuen sich großer Beliebtheit. Zwar müssen sich einige davon immer mal wieder den Vorwurf des Pay2Win gefallen lassen, bisher aber war der Einfluss der kleinen Fähnchen auf das Spiel eher gering. Das könnte sich mit dem kommenden Patch 5.2 ändern, denn dann erhalten die Signalflaggen jede Menge Zuwachs. Hier erhaltet ihr eine kurze Übersicht über die Flaggen und deren neuen Boosts:

  • Papa Papa – Erhöht die gewonnene freie Erfahrung
  • November Foxtrot – Reduziert die Nachladezeit für Verbrauchsgüter
  • Zulu Hotel – Verstärkt die Fähigkeiten des Kapitäns
  • November Echo Setteseven – Verbessert die Luftabwehrgeschütze
  • Victor Lima – Erhöht die Chance auf Feuer oder Wassereinbruch bei feindlichen Schiffen
  • India X-Ray – Erhöht die Chance auf Brand beim Feind, aber höhere Chance auf Munitionsexplosion auf eurem Schiff
  • Juliet Whiskey Unaone – Erhöht die Chance auf Wassereinbruch beim Feind, aber höhere Chance auf Munitionsexplosion auf eurem Schiff

signalflaggen-world-of-warhsips-nat-games

Zudem kommen mit Update 5.2 die ersten dauerhaften Tarnungen ins Spiel. Diese gelten jeweils nur für ein spezifisches Schiff und kommen mit starken Boni daherDie Eigenschaft der Tarnung variiert dabei je nach Schiff. Ihr bekommt aber in jedem Fall einen Bonus auf die gewonnene Erfahrung sowie einen der beiden Boni, die euch die normalen Tarnungen gewähren würden. Wie teuer die einzelnen Tarnungen pro Schiff werden, ist hingegen noch nicht bekannt. Es ist aber zu vermuten, dass Premiumschiffe künftig direkt mit dieser Tarnung ausgeliefert werden.

Desweiteren will Wargaming dem schlechten Verhalten der Spieler vorbeugen und führt daher das Karma-System ins Spiel ein. Euer Karma wird im Spielerprofil angezeigt und ist dadurch über die offizielle Seite von World of Warships für jeden einsehbar. Der Wert setzt sich zusammen aus dem Unterschied zwischen Beschwerden über euch und Komplimenten, die ihr von anderen Spielern erhalten habt. Dabei ist es nicht möglich, Mitglieder eurer eigenen Division zu bewerten. Es soll verhindert werden, dass sich die Spieler gegenseitig künstlich einen guten Karma-Wert verpassen.
Wargaming machte außerdem schlecht abgefeuerte Torpedos als Hauptgrund für Teamkills aus und geht dagegen vor. Künftig verursachen Torpedos, die eure Verbündeten treffen nur noch die Hälfte ihres Schadens. Das soll aber nur eine der Maßnahmen sein, um Teamkills künftig zu unterbinden.

Auch erhalten Flugzeugträger diverse Anpassungen. Die japanischen Torpedo- und Sturzkampfbomber legen ihre Fracht künftig deutlich enger ab, womit heftige Volltreffer wieder einfacher werden. Das gilt aber nur für den manuellen Abwurf. Im automatischen Zielanflug bleibt die Streuung weiterhin sehr hoch. Dafür legt das automatische Zielsystem die Torpedos jetzt aber etwas näher am Ziel ab, was den Schiffen das Ausweichen erschweren soll. Zudem sind die Angriffsflugzeuge demnächst auf dem Rückflug deutlich schneller wie auf dem Hinflug. Nach dem Abwurf der Fracht sind die Flugzeuge leichter und das soll sich auch im Spiel mit höherer Geschwindigkeit bemerkbar machen. Im Gegenzug dauert es künftig aber länger, ein neues Geschwader flugbereit zu machen, nachdem das alte komplett vom Himmel geschossen wurde. Eine weitere Änderung betrifft die Jagdflugzeuge. Der manuelle Angriffsmodus soll noch effektiver werden. Dafür wird nicht nur der Schaden, den die Flieger im Sperrfeuer verursachen, angehoben, sondern auch die Geschwindigkeit, mit der das Manöver durchgeführt wird.

japanische-flugzeugträger-world-of-warships

Natürlich sind auch die Schiffe vom neuen Patch betroffen. So reduziert sich die Wendigkeit der schweren Schlachtschiffe ein gutes Stück. Gleichzeitig wird die Torpedo-Erfassungsreichweite reduziert. Das bedeutet, dass ihr anrauschende Torpedos wesentlich später seht. Das gilt für die Aale der Zerstörer und Kreuzer übrigens genauso wie für die Fracht der Torpedobomber. Beides führt dazu, dass sich insbesondere Schlachtschiffe in Zukunft mit dem Ausweichen deutlich schwerer tun. In Zukunft sehen die Schiffe anschwimmende Torpedos deutlich später.
Etwas dagegen steuern könnt ihr mit der neuen Version des Zielerfassungssystems 1. Neben der um 20 Prozent erhöhten Zielerfassung steigert das Modul demnächst auch die „bedingungslose Zielerfassungsreichweite“ um stolze 50 Prozent. Damit ist die Reichweite gemeint, in der ihr alles erkennen könnt. Unabhängig davon, ob es sich im Nebel oder hinter einer Insel befindet.
Etwas leichter haben es mit Patch 5.2 dagegen die Kapitäne der Kreuzer, zumindest auf hohem Tier. Die Kreuzer, die über ein Reparaturteam verfügen, können bald bis zu 33 Prozent des Schadens an der eigenen Zitadelle wiederherstellen. Zudem verfügt die modifizierte Version der Fähigkeit demnächst über eine zusätzliche Aufladung. Damit will Wargaming den Kreuzern das Überleben in intensiven Gefechten etwas erleichtern.

Bisher habt ihr nur die Möglichkeit, eure Schiffe in ein und demselben Hafen zu betrachten. Die Optiken unterscheiden sich lediglich durch Premium-Spielzeit oder eben einen normalen Account. Hier bekommt ihr mit Patch 5.2 etwas mehr Auswahl geboten. Ihr könnt euch zwischen insgesamt fünf verschiedenen Häfen entscheiden, in denen eure Schiffe vor Anker gehen sollen. Dabei ist beispielsweise New York mit leuchtender Skyline, ein moderner japanischer Liegeplatz oder auch der offene Ozean wählbar.

Mit Patch 5.2 erhöht sich das Einkommen an Credits und Erfahrungspunkten für die Schiffe auf den höchsten beiden Tiers erheblich. Bisher lohnt es kaum auf den oberen Tiers zu spielen, da die verdienten Credits selbst im Falle eines Sieges kaum reichen, um die Reparatur des eigenen Schiffes zu begleichen. Das soll sich in Zukunft ändern. Aber auch eine ganze Menge anderer Schiffe werfen künftig mehr Credits pro Runde ab als bisher. Darunter fallen unter anderem nahezu alle deutschen Kreuzer und russischen Zerstörer. Bei einigen wenigen Schiffen wurde der Spieß jedoch umgedreht. So erspielt ihr euch mit den japanischen Schlachtschiffen bald etwas weniger Erfahrungspunkte, genauso wie mit einigen anderen Schiffen auf Tier IV und V. Auch einige Flugzeugträger wurden angepasst, mit ihnen verdient ihr in Zukunft deutlich weniger Credits als bislang. Eine vollständige Liste findet ihr hier, sobald der Patch auf den Live-Servern gelandet ist. Derzeit ändern sich die Einteilungen nämlich noch beinahe täglich.

Es ist bald geschafft! Zu guter Letzt bekommt der Client an sich noch ein paar kleinere Anpassungen. Neben technischen Verbesserungen bekommt der Spiele-Client einen integrierten Browser, indem ihr Video-Tutorials direkt im Spiel schauen könnt. Außerdem gibt es nun einen Mini-Client. Mit diesem könnt ihr lediglich auf Tier I und II spielen, dafür beträgt die Größe aber auch nur etwa 30 Prozent des üblichen Clients. Damit können Anfänger schon loszocken, während die restlichen Spieledateien im Hintergrund weiter geladen werden. Dazu kommen noch diverse kleine Änderungen an den Sounds oder Oberflächengrafiken. Auch der Divisions-Chatkanal findet mit Patch 5.2 endlich den Weg ins Spiel und ich bekommt mehrere Möglichkeiten einzelne Teile des Chats anzupassen und zu blockieren.

Quellen: buffed.de / worldofwarships.eu

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Jasmin Paskuda
schwärmt heimlich für ein Leben als Strohhutpiratin!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games