Final Fantasy VII – Erscheint als Episodenformat und weitere Infos

Final Fantasy VII – Erscheint als Episodenformat und weitere Infos

Wie Square Enix bekannt gegeben hat, wird das Remake des Rollenspiels Final Fantasy VII nicht als einzelnes Spiel erscheinen. Der Publisher will das Spiel in mehreren Teilen als Serie veröffentlichen. Die Daten für das Remake sind so groß, dass die Software in mehrere Spiele (z.B. FF VII Remake 1, FF VII Remake 2, usw.) veröffentlicht wird. Das erklärt Takashi Mochizuki vom Wall Street Journal auf Twitter.

Mochizuki berichtet weiter, dass das Spiel zwar viele neue Szenen enthalten wird, die Grundgeschichte aber dem Original von 1997 entsprechen wird.

Dengeki Online und Famitsu sprachen auf der PlayStation Experience 2015 mit Director Tetsuya Nomura und Produzent Yoshinori Kitase. Die wichtigsten Aussagen im Überblick:

– Verschiedene Firmen, darunter CyberConnect2, unterstützen Square Enix bei der Entwicklung des Spiels. Allerdings weicht die Produktionsweise von CyberConnect2 von der von Square Enix ab, weshalb die beiden Unternehmen sehr eng zusammenarbeiten. So war Nomura verärgert darüber, in welche Richtung der letzte Trailer ging, so dass Square Enix ihn änderte und ihn mehr nach seinem Stil und Geschmack ausrichtete.

– Die Charaktermodelle des CGI-Films „Final Fantasy VII: Advent Children“ werden nicht verwendet. Der Film ist über 10 Jahre alt und die Modelle sind viel zu unrealistisch. Die Modelle im Remake werden daher mehrmals überarbeitet, damit sie zwar realistisch aussehen, aber dennoch nicht zu realistisch sind – hier will Square Enix die goldene Mitte treffen.

– Alle Szenen im neuesten Trailer zeigen „In-Game Grafik“. Ausnahme sind die kurzen Sequenzen aus dem Teaser Trailer der E3 2015.

– In der Szene mit dem Zug, kann der Spieler die Kameraperspektive verändern.

– Die Szene, in der Cloud sich als Mädchen verkleidet, um an Don Corneo und seine Informationen heranzukommen, wird sich im Spiel befinden. Das Design wurde aber noch nicht entschieden.

Don Corneo ist ein Nebencharakter, der nicht spielbar ist. Er ist recht obzön und wohnt in einem Bordell auf dem Wall Market. Ständig sucht er nach einer Frau für eine Nacht. Cloud verkleidet sich deshalb in einer Szene als Mädchen und schleicht sich mit Aeris zu Don Corneo, um Details über die Pläne von Shin-Ra zu erhalten.

– Im Kampf wird eine ATB (Active Time Battle) Leiste zu sehen sein. Gewöhnlicherweise können die Charakter erst eine Aktion ausführen, wenn sich ihr persönlicher ATB-Balken gefüllt hat. Das soll im Remake etwas anders sein, weil sich die Leiste an der Action im Spiel orientiert. Der Name des ATB wird deshalb wohl auch geändert.

– Die Limited Breaks werden in abgewandelter Form vorhanden sein.

– Cloud sieht etwas mager aus, was an seiner weißen Haut und dem Licht liegt.

– Die Party besteht aus drei Helden, zwischen denen man frei hin- und herwechseln kann. Wer nicht wechseln will, kann auch nur einen einzigen Charakter steuern.

– Die Qualität des letzten Trailers ist nur der Anfang und soll zeigen, wohin das Spiel grafisch geht. Jetzt können sich die Entwickler um den Feinschliff kümmern und die Grafik optimieren.

– Schon von Anfang an war für Square Enix klar, dass man Final Fantasy VII Remake nicht als ein einzelnes Komplett-Spiel auf den Markt bringen kann. Wie die einzelnen Teile des RPGs dann veröffentlicht werden sollen, will Square Enix zu einem späteren Zeitpunkt sagen.

Wenn Square Enix alles komplett in einem einzigen Spiel veröffentlichen würde, dann hätte man Szenen kürzen und streichen müssen. Die zusätzlichen Szenen wären dann auch nicht so zahlreich gewesen.

Im neuesten Trailer waren Sector 1 und 8 zu sehen. Kitase weist darauf hin, dass in diesen Gebieten bereits so viel zu sehen ist, dass man das gesamte Spiel in dieser Qualität nicht machen und es auf einmal in einer einzigen kompletten Software veröffentlichen kann.

– Die Kämpfe sollen nahtlos aktiv ablaufen und nicht befehls-basierend sein, so wie es bereits im Trailer zu sehen ist. Sie sollen stressfrei und nicht hektisch sein. Ihre Geschwindigkeit soll in etwa mit Dissidia: Final Fantasy vergleichbar sein.

Wenn man es nach dem Grad der Action einteilt, dann wäre die Reihenfolge Dissidia Final Fantasy, Kingdom Hearts und dann Final Fantasy VII Remake. Das Kampfsystem soll actionreiche Schlachten bieten und strategisches Denken erfordern.

Quelle: Twitter, Famitsu

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Kevin Kreisel
Möge die Macht mit euch sein ^^ >>>Twitter: @the_Kreisel1992

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games