Angespielt: Uncharted 4 – A Thiefs End (gamescom 2015)

Angespielt: Uncharted 4 – A Thiefs End (gamescom 2015)

Auf der Gamescom hat Naughty Dog erneut Einblick in Uncharted 4 gewährt. Das Action Highlight soll, Gerüchten zufolge, am 9. März 2016 erscheinen. Die Entwickler Eric Monacelli und Arne Meyer stellten die auf der E3 gezeigte Demo nochmals im Detail vor und standen der Presse Rede und Antwort.

 

Neue und vertraute Gesichter

In A Thiefs End steht zwar wieder Nathan Drake im Fokus, aber auch bekannte Charaktere, wie Sully und Elena, sind wieder mit dabei. Eine bedeutende Rolle wird diesmal aber auch Nathans Bruder Sam spielen. Die übliche lockere und humorvolle Dynamik zwischen den Charakteren wird dabei erneut die Geschichte vorantreiben. Ob sich der Titel dabei auf Nathan oder seinen Bruder bezieht, ist zwar immer noch nicht bekannt, deutlich ist aber der ernstere Ton des Spiels. The Last of Us hat hier deutlich Spuren hinterlassen. Allerdings sollte man sich keine Gedanken machen, dass man auf den bekannten Humor komplett verzichten muss.

Die Aussichten sind wieder spektakulär.

Die Aussichten sind wieder spektakulär.

 

Eine lebendige Welt

Alles im Spiel geschieht natürlich wieder vor gigantischen Kulissen, wie man es von der Serie gewohnt ist. Was in der Demo bei genauer Beobachtung auffiel, ist die lebensnahe Physik. Die Demo beginnt auf dem Jahrmarkt. Sully und Nathan bahnen sich den Weg durch eine große Ansammlung von Menschen, die auf dem Markt unterwegs sind. Als die beiden jedoch von den lokalen Gangstern entdeckt werden, bricht auch schon eine Schießerei aus. In der Szene wurde ein Sack Reis von Kugeln getroffen. Durch das Loch verlor der Sack seinen Inhalt und je weniger Reis noch drin war, umso mehr fiel dieser in sich zusammen. So viel Liebe zum Detail lässt die Welt extrem lebendig und real wirken.

Der Jahrmarkt wirkte extrem realistisch und lebendig.

Der Jahrmarkt wirkte extrem realistisch und lebendig.

 

Wahrlich Hollywood Reif

Nachdem die beiden die Schergen abgewehrt haben, startet die wilde Fahrt im Jeep, die schnell zu einer waschechten Verfolgungsjagd ausartet. Jeder Hollywood Film könnte hier vor Neid erblassen, denn Naughty Dog brennt hier ein echtes Feuerwerk ab. Der Weg, den ihr auf dieser Fahrt nehmt, ist nicht linear vorgegeben, sondern ihr könnt unter mehreren Wegen frei entscheiden. Um dabei nicht selbst das Zeitliche zu segnen, müsst ihr selbstverständlich eure Verfolger ausschalten. Dies kann entweder mit Schüsse auf die Reifen gesehen oder ihr schisst direkt den Fahrer selbst ab. Ist euch das nicht spektakulär genug, dann könnt ihr auch auf das gegnerische Fahrzeug springen und den Fahrer ins Reich der Träume befördern.

Die Verfolgungsjagd könnt jedem Hollywood Streifen Konkurrenz machen.

Die Verfolgungsjagd könnt jedem Hollywood Streifen Konkurrenz machen.

 

Neues und Altes

Vertraute Elemente sind auch hier wieder Bestandteil des Spiels. So werdet ihr in Nahkämpfen auf die aus Uncharted 3 bekannten Quick Time Events treffen. Ihr könnt euch eine Vielzahl an Fahrzeugen schnappen und dabei die Welt schneller durchqueren. Die KI wurde abermals aufgebessert und so suchen die Feinde Deckung, entwickeln Strategien um euch auszuspielen und versuchen euch mit allerhand Feuerkraft aus eurer Deckung zu holen. Und selbstverständlich werdet ihr wieder hauptsächliche kletternd, hangelnd und schleichend durch das Spiel kommen.

Uncharted 4 A Thiefs End erscheint im kommenden Frühjahr (möglicherweise am 9. März) exklusiv für PS4

Ich kann es kaum erwarten diese Weiten selbst zu erkunden.

Ich kann es kaum erwarten diese Weiten selbst zu erkunden.

 

Fazit:

Die Präsentation ließ kaum einen Zweifel daran, dass Uncharted 4 ein Megahit werden wird. Nathan hat sich zu einem der beliebtesten Charaktere im Playstation Lager gemausert. Nicht zuletzt aufgrund des lockeren Humors und der spektakulären Action. Mit Teil 4 können wir von allem wohl noch eine deutliche Schippe mehr erwarten. Hoffen wir, dass die Zeit schnell vergeht.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Marco Schmandt
räumt im Moment ordentlich in Destiny auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games