Angespielt: Horizon – Zero Dawn (gamescom 2015)

Angespielt: Horizon – Zero Dawn (gamescom 2015)

Mit Horizon Zero Dawn erwartet uns ein etwas anderes apokalyptisches Abenteuer. Wir haben uns diesen Titel auf der gamescom 2015 mal genauer unter die Lupe genommen. Was die Entwickler von Guerilla Games, die bereits die Killzone-Reihe entwickelt haben, sich dabei gedacht haben und was dieses Spiel so anders macht, erfahrt ihr in unserem kurzen Bericht.

 

Zurück ins Steinzeitalter

In Horizon Zero Dawn geht es darum, herauszufinden was mit der Menschheit geschehen ist. Die Natur hat die Erde wieder zurückerobert und wo einst riesige Metropolen, oder auch kleine Dörfchen waren, stehen nun Geisterstädte, völlig zugewachsen. Wir befinden uns in einer postapokalyptischen Welt und schlüpfen in die Rolle der jungen Aloy, die einem der mächtigsten Stämme angehört, die die Erde wieder besiedelt haben. Es gibt unzählige andere Stämme, die wir auf unseren Erkundungstouren antreffen können. Das Setting lädt zur Entdeckungsreise ein, denn die Welt sieht fantastisch aus. Doch überall lauern Gefahren in Form von mechanischen Wesen, die fast schon an Dinosaurier erinnern. Von diesen Wesen können die Menschen aber mechanische Waffen gewinnen, ganz im Gegensatz zu normalem Pfeil und Bogen. Und diese Waffen brauchen sie auch, um gegen die Robosaurier überleben zu können.

horizon-zero-dawn-1-nat-games

Unsere Heldin Aloy, im Hintergrund einige Robosaurier.

 

Erfrischendes Gameplay

Dieses Spiel können wir ganz klar in die Kategorie Action-Rollenspiel stecken. Man agiert in einer riesigen, offenen Welt ohne Ladezeiten, die aus einer zerstörbaren Umgebung besteht. So sieht man beispielsweise in der Demo, dass eines der Monster eine riesige Steinwand zertrümmert, hinter der Aloy Schutz gesucht hat. Das ist eine willkommene Abwechslung, denn wenn ich irgendwo eine Bombe hinwerfe, wird logischerweise alles im Radius der Explosion mit zerstört. Aber das sieht man in Videospielen leider viel zu selten. Auch in diesem Spiel wird es neben zahlreichen Subplots eine Hauptquest, also einen roten Faden geben. Die Entwickler sprachen darüber, dass eventuell Maschinen als Begleiter eingeführt werden, sicher ist dies aber noch auf keinen Fall. Allerdings ist ein Fotomodus geplant, was bei der Landschaft nicht verwunderlich ist.

horizon-zero-dawn-2-nat-games

Ein Thunderjaw schaut vorbei 🙂

 

Crafting, mein bester Freund

Natürlich wird es in Horizon Zero Dawn auch ein Crafting System geben. Mit diesem kann man Waffen herstellen, oder verbessern. Auch Rüstungen, die ihr herstellen könnt, sind mit am Start, so wie Munition für eure Waffen. Logischerweise könnt ihr nicht einfach aus Luft und Liebe Sachen zusammenbasteln, ihr benötigt Materialien. Diese könnt ihr von besiegten Gegnern looten.

horizon-zero-dawn-3-nat-games

Gegner nehmen nicht immer gleich viel Schaden, es kommt auf die Schadensart an.

 

Hat da jemand looten gesagt?

Um einen Gegner looten zu können, müsst ihr diesen natürlich erst einmal besiegen. Ihr könnt mit verschiedenen Waffen kämpfen, insgesamt könnt ihr aber nur vier bei euch tragen. Allerdings habt ihr die Möglichkeit, bei einigen Waffen verschiedene Munition einzusetzen. Beim Bogen zum Beispiel könnt ihr Pfeile nutzen die etwa EMPs, oder eine Explosion auslösen. So seid ihr auf jeden Fall bestens gegen jeden Gegner gewappnet. Denn nicht jeder Gegner nimmt von der gleichen Waffe schaden, man muss anfangs ein wenig rumprobieren, welche Art Gegner, gegen welche Art von Schaden besonders anfällig ist. Jeder Gegner hat eine Schwachstelle, die man nutzen sollte, wenn einem das Leben lieb ist. Wenn ihr mit dem Bogen zielt, wird sogar die Zeit ein wenig verlangsamt, was es ein wenig einfacher macht, die zappelnden Robosaurier zu erwischen. Besonders gefallen hat uns die Stealth-Option, es geht nicht nur darum, sich an Gegner ranzuschleichen. Man kann die Umgebung zu seinem Vorteil nutzen, indem man sich beispielsweise in Büschen versteckt um eine Herde von Grazern nicht sofort zu verschrecken, wenn man auf die Jagd geht.

horizon-zero-4-nat-games

Heranpirschen ist das A und O bei manchen Gegnern.

 

Fazit:

Horizon Zero Dawn dürfte ein sehr, sehr interessanter Titel werden. Vor allem, da es zwar ein postapokalyptisches Setting, aber endlich mal keine Zombies hat. Der Trailer, oder vielmehr die Demo zum Spiel sieht fantastisch aus und macht sofort Lust auf mehr. Ich für meinen Teil kann das Release gar nicht mehr abwarten. Der Titel wird 2016 exklusiv für die PS4 erscheinen. Sollte es irgendwelche News zum Spiel geben, erfahrt ihr sie natürlich direkt bei uns auf der Seite.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Nadine Staschko
Ehemalige Redakteurin von NAT-Games.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Lost Password

Jetzt FAN auf Facebook von uns werden!

Facebook-Logo-fan-werden-nat-games